Joes Cookbook

Recipes for everyday and the special - Rezepte für jeden Tag und das Besondere

Kategorie: Vorspeisen

Tapas evening – Tapasabend

Deutsch

This is not a classic Spanish menu, but a compilation of a series of starters, all served at the same time.
In my previous blog, I’ve always packed such things together in one post, now I prefer individual recipes for each dish and a number of links to all.
With these compilations, changes can always occur. Therefore, this post is updated from time to time again and again.

Meatballs in tomato sauce
Chicken breast in sherry
Kidneys in sherry
Dried prunes in bacon
Moorish skewers
Salted almonds
In addition there were still for Spain not so typical black olives, but they also have to be used up.

English

Das ist kein klassisches spanisches Menü, sondern eine Zusammenstellung einer Reihe von Vorspeisen, die alle gleichzeitig auf den Tisch kommen.
In meinem vorigen Blog hatte ich solche Sachen immer zusammen in einen Post gepackt, jetzt bevorzuge ich einzelne Rezepte für jedes einzelne Gericht und dafür eine Reihe von Links dazu.
Bei diesen Zusammenstellungen können sich immer mal wieder Änderungen ergeben. Von daher wird dieser Post von Zeit zu Zeit immer wieder aktualisiert.

Fleischbällchen in Tomatensauce
Hühnerbrust in Sherry
Nieren in Sherry
Backpflaumen in Speck
Maurische Spieße
Salzmandeln
Dazu gab es noch für Spanien nicht so typische schwarze Oliven, aber die müssen ja auch mal aufgebraucht werden.

Albóndigas En Salsa De Tomate – Meatballs in tomato sauce – Fleischbällchen in Tomatensauce

Deutsch

Meatballs in tomato sauce are known around the Mediterranean. In Mediterranean France, I can not name a specific dish now, but I’m sure there is a recipe as well. The farther east you go in the Mediterranean, the more it becomes a small pork sausage such as Cevapcici (Croatia/Serbia), Soudzoukakia (Greece) or woman’s thigs (Turkey). How that is handled in North Africa, I can not say. In any case, balls are the preferred form in Italy and Spain, and in Spain the Moorish seasoning with cumin has not been forgotten.

As usual way too much for a tapas plate for 2 servings, but that is safe to warm up.

Ingredients:
300 g mixed minced meat (beef/pork 1:1)
1/2 roll, from the day before, soaked and expressed
1 egg
salt
pepper
1 garlic clove, chopped
1 teaspoon cumin seeds
2 tabĺespoon olive oil
1 tin of peeled tomatoes, 400 g

Preparation:
Knead minced meat, bread rolls, egg, salt, pepper, garlic, cumin well. Form big balls into table tennis, fry in oil from all sides. Crush the tomatoes, pour over the meatballs and heat. Season with salt and pepper.

Preparation time: 30 minutes

English

Fleischbällchen in Tomatensauce sind rund ums Mittelmeer bekannt. Im mediterranen Frankreich kann ich jetzt kein konkretes Gericht benennen, aber ich bin mir sicher, dass es da auch ein Rezept gibt. Je weiter östlich man im Mittelmeer kommt, desto mehr wird das eher zu kleinen Hackwürstchen wie Cevapcici (Kroatien/Serbien), Soudzoukakia (Griechenland) oder Frauenschenkel (Türkei). Wie das in Nordafrika gehandhabt wird, kann ich nicht sagen. Jedenfalls sind in Italien und Spanien Kugeln die bevorzugte Form, in Spanien hat man die maurische Würzung mit Kreuzkümmel nicht vergessen.

Wie üblich viel zuviel für eine Tapasplatte für 2 Portionen, aber das ist gefahrlos aufzuwärmen.

Zutaten:
300 g gemischtes Hackfleisch (Rind/Schwein 1:1)
1/2 Brötchen, vom Vortag, eingeweicht und ausgedrückt
1 Ei
Salz
Pfeffer
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 TL Kreuzkümmelsamen
2 EL Olivenöl
1 Dose geschälte Tomaten, 400 g

Zubereitung:
Hackfleisch, Brötchen, Ei, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Kreuzkümmel gut verkneten. In Tischtennis große Bällchen formen, im Öl von allen Seiten anbraten. Die Tomaten zerquetschen, über die Fleischbällchen gießen und erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Kidneys in sherry – Nieren in Sherry

Deutsch

Kidneys in sherry are a typical tapas dish of the newer generation, as tapas was no longer just a sheet of bread spreaded, so there were also warm dishes that were served with a toothpick to a drink.
I like to use pig kidneys, as they are the easiest to clean. Split lengthwise, cut into four pieces and then cut out the pieces of fat with a wedge cut. Then water for 30 minutes with change of water until the pee taste is gone and they are ready to cook.

With two kidneys, there is still something left for another appetizer

Ingredients:
2 pork kidneys, split lengthwise, cut into 4 pieces and the white stuff removed by V-cut. Then watered and dried for 30 minutes with repeated changes of water
1 tablespoon olive oil
1 onion cut into cubes
1 garlic clove, diced
1 tablespoon flour
50 ml sherry, fino
salt
pepper

Preparation:
Lightly sweat the kidneys, onion, garlic and flour. Simmer for 45 minutes. Add the sherry to the mixture and season with salt and pepper.

Preparation time: 1 hour

English

Nieren in Sherry sind ein typisches Tapasgericht der neueren Generation, als Tapas nicht mehr nur aus einem Brotbelag stammte, sondern es auch warme Gerichte gab, die mit einem Zahnstocher zu einem Getränk gereicht wurden. Ich verwende am liebsten Schweinenieren, da diese am einfachsten zu reinigen sind. Der Länge nach teilen, in vier Stücke schneiden und dann mit einem Keilschnitt die Fettstücke heraus schneiden. Danach noch 30 Minuten mit Wechsel des Wassers wässern, bis der Pipi Geschmack weg ist und schon sind sie küchenfertig.

Bei zwei Nieren bleibt noch etwas für eine weitere Vorspeise übrig

Zutaten:
2 Schweinenieren, der Länge nach geteilt, in 4 Stücke geschnitten und das weiße Zeugs per V-Schnitt entfernt. Danach 30 Minuten mit mehrmaligem Wechsel des Wasser gewässert und getrocknent
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel in Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, gewürfelt
1 EL Mehl
50 ml Sherry, fino
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Nieren, Zwiebel, Knoblauch und Mehl hell anschwitzen. 45 Minuten simmern. Sherry unter rühren zugießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Dried prunes in bacon – Backpflaumen in Speck

Deutsch

The original is actually, prunes in Serrano ham. The plum was damp (who is under 21, please do not read further), but the ham was quite dry by the roast. Last time, I ate a jamon iberico with enough fat to cook it with, but that was an action that was over quickly. So Pancetta or Bacon was the choice I made in favor of Bacon. Since it is already cut ready, the recipe was quite simple.

A bacon pack has 8 slices, so how do you pack more plums, fits perfectly in the tapas plate.

Ingredients:
1 pack of bacon
1 250 g bag of prunes
a little olive oil

Preparation:
Wrap a plum in a slice of bacon and brown in oil on all sides.

Preparation time: 10 minutes

English

Das Original ist eigentlich, Trockenpflaumen in Serranoschinken. Die Pflaume war feucht (Wer unter 18 ist, bitte nicht weiter lesen), aber der Schinken wurde durch das Braten ziemlich trocken. Ich hab letztens mal einen Jamon iberico mit genug Fett gegessen, mit dem man das kochen könnte, aber das war eine Aktion, die schnell wieder vorbei war. Also waren Pancetta oder Bacon die Wahl, die ich zugunsten von Bacon entschied. Da es den schon fertig geschnitten gibt, ging das Rezept ganz einfach.

So eine Baconpackung hat 8 Scheiben, also wie will man mehr Pflaumen verpacken, passt wunderbar in die Tapasplatte.

Zutaten:
1 Packung Bacon
1 250 g Beutel Trockenpflaumen
etwas Olivenöl

Zubereitung:
In je eine Scheibe Bacon eine Pflaume einwickeln, im Öl von allen Seiten braun braten.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Pinchos mureros – Moorish skewers – Maurische Spieße

Deutsch

Pinchos mureros are mostly made from pork tenderloin these days. Is this a late revenge on the Moors, who were Muslims? In any case, the skewers also taste very good with tender beef and lamb. The seasoning is typically Arabic with cumin and sometimes with Ras el hanout.

As part of a tapas plate

Ingredients:
200 g pork tenderloin, cut into strips
1 tablespoon olive oil
salt
1 garlic clove
pepper
1 teaspoon cumin seeds
possibly 1 teaspoon Ras el hanout/North African spice mixture, similar to curry)

Preparation:
Crush garlic in salt to a paste. Marinate the meat strips overnight in the remaining ingredients. The next day, put it on small, water-soaked wooden skewers and fry in a grill pan briefly from both sides.

Preparation time: 24 hours to marinate, 5 minutes to prepare

English

Pinchos mureros werden heutzutage meistens aus Schweinefilet gemacht. Ob das eine späte Rache an den Mauren, die ja Muslime waren ist? Jedenfalls schmecken die Spieße auch mit zartem Rind- und Lammfleisch sehr gut. Die Würzung ist typisch arabisch mit Kreuzkümmel und teilweise auch mit Ras el hanout.

Als Bestandteil einer Tapasplatte

Zutaten:
200 g Schweinefilet, in Streifen geschnitten
1 EL Olivenöl
Salz
1 Knoblauchzehe
Pfeffer
1 TL Kreuzkümmelsamen
evtl. 1 TL Ras el hanout /Nordafrikanische Gewürzmischung, ähnlich wie Curry)

Zubereitung:
Knoblauch in Salz zu einer Paste zerdrücken. Fleischstreifen über Nacht in den restlichen Zutaten marinieren. Am nächsten Tag auf kleine, in Wasser eingeweichte Holzspieße stecken und in einer Grillpfanne kurz von beiden Seiten braten.

Zubereitungszeit: 24 Stunden zum marinieren, 5 Minuten zum Zubereiten

Salted almonds – Salzmandeln

Deutsch

Make salt almonds homemade? What drives the Jo again for a nonsense, they are ready to buy in every supermarket. Quite simply, they are only to buy with the annoying brown skin and that is not a pleasant mouthfeeling for me. So the skin has to be removed from whole almonds, after which you can fry it gently in olive oil with salt.

A decent serving, which fits the tapas evening and there is enough left to accompany the subsequent television evening at least partially.

Ingredients:
200 g whole almonds
boiling water
1 tablespoon olive oil
Salt to taste

Preparation:
Add almonds to the boiling water for a few minutes, strain and place on a kitchen towel. Cover with the other half of the towel and rub vigorously so that the shell separates from the almond. The bowls are in the trash and the almonds are gently roasted in olive oil and salt, they should not take too much color.

Preparation time: 10 minutes

English

Salzmandeln selbst machen? Was treibt der Jo denn schon wieder für einen Blödsinn, die sind doch in jedem Supermarkt fertig zu kaufen. Ganz einfach, die sind nur zu kaufen mit der lästigen braunen Haut und das ist für mich kein angenehmes Mundgefühl. Also muss von ganzen Mandeln die Haut weg, danach kann man sie in Olivenöl mit Salz ganz zart.

Eine ordentliche Portion, die zum Tapas Abend passt und es bleibt genug übrig, um den anschließenden Fernsehabend zumindest teilweise zu begleiten.

Zutaten:
200 g ganze Mandeln
kochendes Wasser
1 EL Olivenöl
Salz nach Geschmack

Zubereitung:
Mandeln für ein paar Minuten in das kochende Wasser geben, absieben und auf ein Küchenhandtuch geben. Mit der anderen Hälfte des Handtuchs bedecken und kräftig rubbeln, so dass sich die Schale von der Mandel löst. Die Schalen kommen in den Müll und die Mandeln werden sanft in Olivenöl und Salz angeröstet, sie sollten nicht zuviel Farbe annehmen.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

© 2019 Joes Cookbook

Theme von Anders NorénHoch ↑