Joes Cookbook

Recipes for everyday and the special - Rezepte für jeden Tag und das Besondere

Kategorie: Vorspeisen

Greek menu – Griechisches Menü

Deutsch

A Greek menu consists of a choice of several cold salads, creams and sauces, the so-called meze. Meze are also available separately with an Ouzo. They are usually layed with bread on the table, while the hot main dishes are prepared. When finished, they are simply layed to and everyone uses their heart’s content from the various dishes, within families or close associates very often even without an extra plate for everyone.

Feta cream

should be prepared a few days earlier to mature well

2 servings

Ingredients:
200 g Greek feta cheese
250 g cream cheese (if you can get, from sheep or goat)
1 garlic clove
salt
1 tablespoon tomato puree
1 tablespoon Herbes de Provence
1 teaspoon cayenne pepper

Preparation:
Mash feta cheese with a fork, add the cream cheese. Mash garlic with salt to a paste and add together with the remaining ingredients. Mix well and let mature at least three days in the refrigerator.

Preparation time: 10 minutes

Tzatziki – Greek cucumber salad

2 servings:

Ingredients:
½ cucumber
4 tablespoons Greek yogurt with 10% fat
1 garlic clove
salt
pepper
1 pinch of sugar

Preparation:
Cut cucumber into thick slices and then into cubes. Mix with the yogurt. Crush garlic with the salt to form a paste and add. Season with salt, pepper and sugar.

Preparation time: 10 minutes

Melitzanosalata – Eggplant salad

2 servings

Ingredients:
1 eggplant
1 garlic clove
salt
2 tablespoons Greek yogurt with 10% fat
pepper

Preparation:
Grill the eggplant in the oven until the inside is soft. Allow to cool slightly, with a spoon scrape the skin, place in a bowl and let cool completely. Crush garlic with salt and admit. Stir in the yogurt and season with salt and pepper.

Preparation time: 40 minutes

Greek Farmer Salad

2 servings

Ingredients:
½ cucumber, cut four long strips, the rest in thick slices
2 tomatoes, a thick slice from the edge, the rest sliced
½ onion cut into strips
2 tablespoons pitted black Greek Kalamata olives
100 g Greek feta cheese cut into cubes
salt
pepper
a good olive oil

Preparation:
Mix cucumber, tomato slices, onion, olives and feta cheese. Mix with salt, pepper and olive oil to a salad. Spread salad on a plate, set up the four cucumber strips in the middle like a pyramid and cover with the thick tomato slice.

Preparation time: 15 minutes

Soudzukakia – Greek mincemeat rolls

2 servings

Ingredients:
½ bread roll, soaked in water and squeezed *
350 g mixed minced meat (beef/pork)
1 garlic clove, chopped
salt
pepper
1 teaspoon mint
1 tablespoon oregano
1 egg

Preparation:
Knead all ingredients well, shape into rolls and either grill on each side for 5 minutes or fry in a pan in a little olive oil at the same time.
* This is not original but I’m tired to byte into these compact meatballs. I like the German soft and fluffy Frikadellen with bread and egg inside!

Preparation time: 45 minutes

Pan gyros

is a poor imitation of the original from the standing skewer but still tasty

2 servings

Ingredients:
300 g pork to fry briefly (best is neck), cut into strips
½ onion, cut into strips
3 tablespoons olive oil
1 garlic clove, chopped
salt
pepper
1 tablespoon sweet paprika
1 tablespoon cumin seeds
1 Tablespoon oregano

Preparation:
Mix all ingredients in a bowl and marinate at least one hour. Fry in a pan without fat addition on all sides in 10 minutes brown.

Preparation time: 1 hour 30 minutes

English

Ein griechisches Menü besteht aus einer Auswahl von mehreren kalten Salaten, Cremes und Saucen, den sogenannten Meze. Meze gibt es auch separat zu einem Ouzo. Meist werden sie mit Brot auf den Tisch gestellt, während die warmen Hauptgerichte zubereitet werden. Wenn die fertig sind, werden sie einfach dazu gestellt und jeder bedient sich nach Herzenslust von den vielfältigen Speisen, innerhalb von Familien oder sehr engen Vertrauten meist sogar ohne einen extra Teller für jeden.

Feta-Creme

sollte einige Tage vorher zubereitet werden, um gut zu reifen

2 Portionen

Zutaten:
200 g griechischer Schafskäse
250 g Frischkäse
1 Knoblauchzehe
Salz
1 EL Tomatenmark
1 EL Kräuter der Provence
1 TL Cayennepfeffer

Zubereitung:
Schafskäse mit der Gabel zerdrücken, den Frischkäse zugeben. Knoblauch mit Salz zu einer Paste zerdrücken und mit den restlichen Zutaten ebenfalls zugeben. Alles gut vermischen und mindestens drei Tage im Kühlschrank reifen lassen.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Tzatziki

2 Portionen:

Zutaten:
½ Salatgurke
4 EL griechischer Joghurt mit 10% Fett
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker

Zubereitung:
Gurke in dicke Scheiben und danach in Würfel schneiden. Mit dem Joghurt mischen. Knoblauchzehe mit dem Salz zu einer Paste zerdrücken und zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Melitzanosalata – Auberginencreme

2 Portionen

Zutaten:
1 Aubergine
1 Knoblauchzehe
Salz
2 EL griechischer Joghurt mit 10% Fett
Pfeffer

Zubereitung:
Aubergine im Backofen grillen, bis das Innere weich ist. Etwas abkühlen lassen, mit einem Löffel die Haut auskratzen, in eine Schüssel geben und komplett auskühlen lassen. Knoblauchzehe mit Salz zerdrücken und zugeben. Den Joghurt unter rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Griechischer Bauernsalat

2 Portionen

Zutaten:
½ Salatgurke, vier lange Streifen geschnitten, den Rest in dicken Scheiben
2 Tomaten, eine dicke Scheibe vom Rand, der Rest in Scheiben geschnitten
½ Zwiebel in Streifen geschnitten
2 EL entkernte schwarze Kalamata Oliven
100 g griechischer Schafskäse in Würfel geschnitten
Salz
Pfeffer
ein gutes Olivenöl

Zubereitung:
Gurken-, Tomatenscheiben. Zwiebel, Oliven und Schafskäse mischen. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl zu einem Salat mischen. Salat auf einem Teller ausbreiten, die vier Gurkenstreifen in der Mitte pyramidenförmig aufstellen und mit der Tomatenscheibe abdecken.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Soudzukakia – Griechische Hackfleischröllchen

2 Portionen

Zutaten:
½ Brötchen, in Wasser eingeweicht und ausgedrückt *
350 g gemischtes Hackfleisch (Rind/Schwein)
1 Knoblauchzehe, gehackt
Salz
Pfeffer
1 TL Minze
1 EL Oregano
1 Ei

Zubereitung:
Alle Zutaten gut verkneten, zu Röllchen formen und entweder von jeder Seite 5 Minuten grillen oder in der Pfanne in etwas Olivenöl bei gleicher Zeit braten.
* Das ist nicht original aber ich bin es leid, in diese kompakten Fleischklopse zu beißen, ich liebe die deutsche weiche und fluffige Frikadelle.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Pfannengyros

ist ein müder Abklatsch des Originals vom stehenden Spieß aber trotzdem schmackhaft

2 Portionen

Zutaten:
300 g Schweinefleisch zum kurz braten (am besten Nacken), in Streifen geschnitten
½ Zwiebel, in Streifen geschnitten
3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe, gehackt
Salz
Pfeffer
1 EL Paprika edelsüß
1 EL Kreuzkümmelsamen
1 EL Oregano

Zubereitung:
Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und mindestens eine Stunde marinieren lassen. In einer Pfanne ohne weitere Fettzugabe von allen Seiten in 10 Minuten braun braten.

Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten

Russian blini – Russische Blini

Deutsch

Blini are available in different forms. They are similar to the American Pancakes, about 10 cm in diameter and 1 cm thick, small as Dutch Poffertjes and very thin like french crepes. I make them about 5 cm in diameter and about 1/2 cm thick, so that you can put in your mouth in one bite if necessary. You can make them with wheat flour or with a mixture from wheat and buckwheat flour.

2 servings

Ingredients:
either
8 tablespoons buckwheat flour (heaped)
2 tablespoons wheat flour (heaped)
or
10 tablespoons wheat flour (heaped)
½ packet of yeast (20 g)
1 pinch Salt
1 egg
pepper
plenty of milk
plenty of oil and a knob of butter to fry

Preparation:
Mix the wheat flour, yeast and a generous splash of milk mix into a dough and let rise in a warm place for about 30 minutes.
Add the remaining ingredients except the milk and add enough milk that the batter runs from the spoon. Rest again for 30 minutes.
Heat oil in a pan, melt the butter in it and from each one tablespoon of dough bake small pancakes.
Serve with sour cream, caviar and salmon. As a drink, a dry sparkling wine fits (not necessarily Krimsekt); very hard drink ice-cold vodka to this.

Preparation time: 1 1/2 hours

English

Blini werden in verschiedenen Formen angeboten. Es gibt sie ähnlich wie die amerikanischen Pancakes in ca. 10 cm Durchmesser und 1 cm dick, klein wie holländische Poffertjes und ganz dünn ausgebacken wie französische Crépes. Bei mir sind sie ca. 5 cm im Durchmesser und etwa 1/2 cm dick, so dass man sie notfalls in einem Happen in den Mund stecken kann.

2 Portionen

Zutaten:
entweder
8 EL Buchweizenmehl (gehäuft)
2 EL Weizenmehl (gehäuft)
oder
10 EL Weizenmehl (gehäuft)
½ Päckchen Hefe (20 g)
1 Prise Salz
1 Ei
Pfeffer
reichlich Milch
reichlich Öl und ein Stich Butter zum braten

Zubereitung:
Das Weizenmehl, die Hefe und ein kräftiger Schuss Milch zu einem Vorteig verrühren und an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.
Restliche Zutaten außer der Milch zugeben und mit soviel Milch verrühren, dass ein zäh vom Löffel fließender Teig entsteht. Erneut 30 Min. gehen lassen.
Öl in der Pfanne erhitzen, die Butter darin schmelzen und aus jeweils einem Esslöffel Teig kleine Pfannkuchen backen.
Dazu reicht man saure Sahne, Kaviar und Lachs. Als Getränk passt ein trockener Sekt (also nicht unbedingt Krimsekt); ganz Harte trinken eiskalten Wodka dazu.

Zubereitungszeit: 1 1/2 Std.

Shrimp cocktail – Krabbensalat

Deutsch

This shrimp cocktail is a classic of the North Sea coast from France via Belgium, the Netherlands and Germany to Denmark. If this is in England, too I don’t known but totally unknown it could not be there.
Mayonnaise is probably a French invention, the ketchup comes from the Anglo-Saxon countries and the cognac is again of France.

Shrimp cocktail

4 servings

Ingredients:
400 g North Sea or Greenland prawns
4 lettuce leaves
1 recipe cocktail sauce (see below)

Preparation:
Wash, dry and lay salad leaves out in four cocktail glasses. Put 100 g prawns on the salad and pour the cocktail sauce evenly over the shrimps.

Cocktail sauce

4 servings

Ingredients:
3 tablespoons mayonnaise
1 tbsp tomato puree or
2 tablespoons ketchup
1 tablespoon cognac
salt
cayenne Pepper
if you like, 1 garlic clove

Preparation:
If you like the sauce with garlic (is not classic, but tastes good), peel and chop the garlic. Mix well all ingredients and allow to stand for about 30 minutes in the refrigerator.
Fits very well with North Sea, Greenland, deep-sea shrimps, Kamchatka crab meat, lobster and crayfish.

Preparation time: 10 minutes

English

Dieser Krabbensalat ist ein Klassiker der Nordseeküste von Frankreich über Belgien, Holland und Deutschland bis nach Dänemark. Ob es den auch in England gibt, weiß ich nicht aber so ganz unbekannt wird er da auch nicht sein.
Mayonnaise ist vermutlich eine französische Erfindung, der Ketchup kommt aus dem Angelsächsischen und der Cognac ist wiederum von Frankreich.

Krabbencocktail

4 Portionen

Zutaten:
400 g Nordsee- oder Grönlandkrabben
4 Salatblätter
1 Rezept Cocktailsauce (siehe unten)

Zubereitung:
Salatblätter waschen, trocknen und vier Cocktailgläser damit auslegen. Jeweils 100 g Krabben auf den Salat legen und die Cocktailsauce gleichmäßig über die Krabben verteilen.

Cocktailsauce

4 Portionen

Zutaten:
3 EL Mayonnaise
1 EL Tomatenmark oder
2 EL Ketchup
1 EL Cognac
Salz
Cayennepfeffer
wenn man mag, noch 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:
Wenn man die Sauce mit Knoblauch mag (klassisch ist das nicht, schmeckt aber gut), den Knoblauch schälen und hacken. Alle Zutaten gut verrühren und ca. 30 Min. im Kühlschrank durchziehen lassen.
Passt sehr gut zu Nordsee-, Grönland-, Tiefseekrabben, Kamtschatka Krebsfleisch, Hummer und Languste.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Italian menu – Italienisches Menü

Deutsch

This is not really a typical Italian menu, because it is put together from all parts of Italy. Where it is  already claimed in one village that the people in the neighboring village can not cook and therefore make in the kitchen everything wrong.
The basic structure, however, is very similar everywhere in Italy. First, some small dishes come as antipasti on the table, in the restaurant usually in a display. Then maybe something light like a salad or a minestrone (vegetable soup) or soon the pasta comes as filling foods. The main course is either a small piece of meat or fish, and in our opinion more of a treats. Then usually still follows fruit as dessert or on Sundays and public holidays, sometimes a little more elaborate dessert.
Because my sweetheart hates olives and pepperoni, I replaced them in her antipasti with pickled onions and a gherkin.

All recipes for 2 servings

Antipasti

Ingredients:
4 slices of Parma ham
4 slices of salami Milano
either
3 black olives
2 hot pepper pods
or
3 onions from the glass
1 gherkin

Preparation:
Arrange all on two plates and serve with ​​​​ciabatta.

Preparation time: 5 minutes

Italian salad

Ingredients:
½ lettuce
6 cherry tomatoes
½ cucumber
50 ml olive oil
25 ml wine vinegar
1 teaspoon mustard
2 tablespoons honey
Salt
Pepper
50 Salami, sliced
50 g Emmental cheese

Preparation:
Cut lettuce, wash and dry well. Halve cherry tomatoes and possibly cut the stalk out. Peel the cucumber and cut into thin slices. Cut salami and cheese into strips. Give everything together in a bowl. Mix oil, vinegar, mustard, honey, salt and pepper to a vinaigrette, pour over the salad and mix well.

Preparation time: 15 minutes

Spaghetti alla napoletana

Saltimbocca

Ingredients:
1 large veal cutlets
4 fresh sage leaves
4 thin slices pancetta or
4 slices of Parma ham
Salt
Pepper
1 tablespoon flour
1 teaspoon olive oil
1 teaspoon butter
2 tablespoons white wine

Preparation:
Cut veal cutlets into four pieces, maybe plate a little. Season on both sides with salt and pepper, each set a sage leaf and wrap it with the ham. Spread some flour over and fry in hot oil and butter mixture on each side 3 – 4 minutes. Take out, pour white wine, stir well and pour over the saltimbocca.
Serve with ciabatta or whole fried potatoes.

Preparation time: 15 minutes

Panna cotta with rum raisins

Ingredients:
200 ml cream
2 tablespoons sugar
½ vanilla pod
2 sheets of gelatin
40 ml rum
2 tablespoons raisins

Preparation:
Soak the raisins in rum overnight. Soak the gelatine in cold water. Scratch out the vanilla pod. Bring cream with sugar, vanilla seeds and pod to a boil. Squeeze the gelatine and dissolve in the cream. Remove vanilla pod (dried plugged in sugar yields, vanilla sugar), allow to cool and solidify at least an hour in the refrigerator. Pour the rum-soaked raisins with a few drops of liquid on the panna cotta.

Preparation time: 1 day, including 15 minutes of actual work time

English

So ganz typisch italienisch ist dieses Menü natürlich nicht, da es aus allen Teilen Italiens zusammen gestellt ist. Wo doch schon in einem Dorf behauptet wird, dass die im Nachbardorf überhaupt nicht kochen können und deshalb in der Küche alles falsch machen.
Der grundsätzliche Aufbau ist allerdings in ganz Italien sehr ähnlich. Zunächst kommen einige kleine Spezialitäten als Antipasti auf den Tisch, die man sich im Restaurant normalerweise aus einer Vitrine selbst zusammen stellen lassen kann. Danach kommt evtl. etwas leichtes wie ein Salat oder eine Minestra (Gemüsesuppe) oder gleich die Pasta als Sattmacher. Das Hauptgericht ist dann entweder ein kleines Stück Fleisch oder Fisch und aus unserer Sicht eher ein Gaumenkitzler. Danach folgt gewöhnlich noch Obst als Nachtisch oder an Sonn- und Feiertagen auch mal ein etwas aufwändigeres Dessert.
Da mein Schatz nicht so auf Oliven und Peperoni steht, sind die bei ihren Antipasti durch Silberzwiebeln und Gewürzgurke ausgetauscht.

Alle Rezepte für 2 Portionen

Antipasti

Zutaten:
4 Scheiben Parmaschinken
4 Scheiben Mailänder Salami
entweder
3 schwarze Oliven
2 Peperonischoten
oder
3 Silberzwiebeln aus dem Glas
1 Gewürzgurke

Zubereitung:
Alles gefällig auf zwei Tellern anrichten und mit in Scheiben geschnittenem Ciabatta servieren.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Italienischer Salat

Zutaten:
½ Kopfsalat
6 Kirschtomaten
½ Salatgurke
50 ml Olivenöl
25 ml Weinessig
1 TL Senf
2 EL Honig
Salz
Pfeffer
50 Salami in Scheiben
50 g Emmentaler Käse

Zubereitung:
Salat zerpflücken, waschen und gut abtrocknen. Kirschtomaten halbieren und evtl. den Strunk heraus schneiden. Gurke schälen und in dünne Scheiben schneiden. Salami und Käse in Streifen schneiden. Alles zusammen in eine Schüssel geben. Aus Öl, Essig, Senf, Honig, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette anrühren, über den Salat gießen und Alles gut vermischen.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Spaghetti alla napoletana

Saltimbocca

Zutaten:
1 großes Kalbsschnitzel
4 frische Salbeiblätter
4 dünne Scheiben Pancetta oder
4 Scheiben Parmaschinken
Salz
Pfeffer
1 EL Mehl
1 TL Olivenöl
1 TL Butter
2 EL Weißwein

Zubereitung:
Kalbsschnitzel in vier Stücke schneiden, evtl. etwas plattieren. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, jeweils ein Salbeiblatt darauf legen und mit dem Schinken umwickeln. Etwas mehlieren und im heißen Öl-Butter-Gemisch von jeder Seite 3 – 4 Minuten braten. Heraus nehmen, Weißwein eingießen gut umrühren und über die Saltimbocca gießen.
Mit Ciabatta oder ganzen gebratenen Kartoffeln servieren.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Panna cotta mit Rumrosinen

Zutaten:
200 ml Sahne
2 EL Zucker
½ Vanilleschote
2 Blätter Gelatine
40 ml Rum
2 EL Rosinen

Zubereitung:
Die Rosinen über Nacht im Rum einlegen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen. Sahne mit Zucker, Vanillemark und -schote aufkochen. Die Gelatine ausdrücken und in der Sahne auflösen. Vanilleschote heraus nehmen (getrocknet in Zucker gesteckt, ergibt Vanillezucker), auskühlen lassen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen. Die Rumrosinen mit einigen Tropfen Flüssigkeit auf die Panna cotta geben.

Zubereitungszeit: 1 Tag, davon 15 Minuten reine Arbeitszeit

Stone crab mayonnaise on toast – Krebsmayonnaise auf Toast

Deutsch

This is actually a photo from the leftovers of our seafood platter of New Year’s Eve. Since that tasted so delicious, I’d write a recipe on how to make this fresh. First and foremost is used the not very appetized looking inside of the crabs body, as there is roe, liver and the less meat. Everyone is free, to pack the meat of the claws and legs to this, however you must first chop.

4 servings

Ingredients:
1 crab of about 500 g
½ bunch of soup vegetables
salt
100 g mayonnaise
1 hot pepper
1 garlic clove
salt
2 medium shrimps
2 slices toast

Preparation:
Cut the soup vegetables coarsely and boil for 15 minutes in salted water. Toss the crab headfirst into and boil for 15 minutes. Cook shrimp for 5 minutes, too. Allow to cool, break up and get the meat out. Cut claws and leg meat into small pieces with a knife, mash it all together with the mayonnaise. Chop chilli, cut into garlic into slices and crush with salt to a paste. Both mix with the crab mayonnaise and taste with salt. Toast the bread and spread with crab mayonnaise. Halve the shrimps and top the toast with it.

Preparation time: 30 minutes

English

Das auf dem Foto ist eigentlich eine Resteverwertung von unserer Meeresfrüchteplatte von Silvester. Da das so lecker geschmeckt hat, schreibe ich mal ein Rezept, wie man das frisch machen kann. In erster Linie wird dazu das für manche nicht sehr appetitliche Innere des Taschenkrebs verwendet, also Rogen, Leber und das wenige Fleisch. Ansonsten steht es jedem frei, dazu auch das Fleisch in den Scheren und Beinen dazu zu packen, das man dann allerdings vorher klein hacken muss.

4 Portionen

Zutaten:
1 Taschenkrebs von ca. 500 g
½ Bund Suppengrün
Salz
100 g Mayonnaise
1 scharfe Chilischote
1 Knoblauchzehe
Salz
2 mittelgroße Garnelen
2 Scheiben Toast

Zubereitung:
Das Suppengrün grob zerschneiden und in reichlich Salzwasser 15 Minuten kochen. Den Krebs kopfüber hinein werfen und für 15 Minuten kochen. Garnelen für 5 Minuten mit kochen. Auskühlen lassen, aufbrechen und das Fleisch heraus holen. Scheren- und Beinfleisch mit dem Messer klein schneiden, alles zusammen mit der Mayonnaise zerdrücken. Chilischote klein hacken, Knoblauchzehe in Scheiben schneiden und mit dem Salz zu einer Paste zerdrücken. Beides mit der Krebsmayonnaise vermischen und mit Salz abschmecken. Das Brot toasten und mit der Krebsmayonnaise bestreichen. Die Garnelen halbieren und darauf legen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Deviled Eggs – Russische Eier

Deutsch

‚Russische Eier‘ are known since the cookbook by Henriette Davidis in Germany, where there a very simple recipe is based. Boiled, cooled eggs spreaded with remoulade on a chives base.
The present form of the recipe came perhaps with the many migrants after the October Revolution of 1917 to Central Europe and has seen many changes here.
These are on the one hand an appetizer in there egg halves on either remoulade or a vegetable salad be placed and topped with a dollop of caviar.
Something lush it was in Germany in the mid to late 1950s. The shops were full again, the economy hummed and you could once again enjoy something good. So once the week the refrigerator at home was emptied and decorated on a mixture of ‚Fleischsalat‘ and potato salad. On top came the cooked eggs in earlier years with a dollop of mayonnaise or tartar sauce, later with caviar, which mainly is the German caviar substitutes prepared from lumpfish roe. Meanwhile I switch between German and salmon caviar for taste and thickness of the purse.

4 servings

Ingredients:
8 teaspoons caviar on your budget (German, salmon or real)
4 eggs
1 small can Mexican vegetable mixture*
3 tablespoons mayonnaise
salt
pepper

Preparation:
Boil hard the eggs. Drain the vegetable mixture in a sieve. Mix with mayonnaise and season with salt and pepper. Peel the eggs and cut in half. Spread a bed of vegetable mix on small plates, place the egg halves on it. Give each a teaspoon of caviar on top.
Serve with toast.
*This is the quick version. Better it tastes, of course, when you cook the mixture yourself from peas, carrots, kidney beans and some corn.

Preparation time: 15 min.

English

Russische Eier sind spätestens seit dem Kochbuch von Henriette Davidis in Deutschland bekannt, wobei da ein sehr einfaches Rezept zugrunde liegt. Dabei wurden gekochte Eier ausgekühlt mit Remoulade auf Schnittlauchbasis übergossen.
Die heutige Form des Rezepts kam möglicherweise mit den vielen Migranten nach der Oktoberrevolution 1917 nach Mitteleuropa und hat hier zahlreiche Änderungen erfahren.
Dabei handelt es sich zum einen um eine Vorspeise, bei der entweder Eihälften auf Remoulade oder wie unten auf einem Gemüsesalat gelegt werden, die mit einem Klecks Kaviar belegt werden.
Etwas üppiger wurde es in Deutschland Mitte bis Ende der 1950er Jahre. Die Geschäfte waren wieder voll, die Wirtschaft brummte und man konnte sich mal wieder was Gutes gönnen. So wurde bei uns zu Hause einmal die Woche der Kühlschrank leer geräumt, und auf einem Gemisch von Fleisch- und Kartoffelsalat dekoriert. Oben drauf kamen dann wieder die gekochten Eier, am Anfang mit einem Klacks Mayonnaise oder Remoulade, später dann mit Kaviar, wobei es sich da hauptsächlich um den deutschen Kaviarersatz aus Seehasenrogen handelt. Inzwischen wechsle ich zwischen deutschem und Lachskaviar nach Geschmack und Dicke des Portemonnaies.

4 Portionen

Zutaten:
8 TL Kaviar nach Geldbeutel (Deutscher, Lachs oder echter)
4 Eier
1 kleine Dose mexikanische Gemüsemischung*
3 EL Mayonnaise
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Die Eier hart kochen. Die Gemüsemischung im Sieb abtropfen lassen. Mit der Mayonnaise, Salz und Pfeffer mischen und abschmecken. Die Eier schälen und halbieren. Auf kleinen Tellern ein Bett mit der Gemüsemischung ausbreiten, darauf die Eihälften platzieren. Jeweils einen TL Kaviar auf jede Eihälfte geben.
Dazu serviert man Toast.
*Das ist die Schnellvariante. Besser schmeckt es natürlich, wenn man aus Erbsen, Möhren, Kidneybohnen und wenig Gemüsemais die Mischung selbst kocht.

Zubereitungszeit: 15 Min.

Snails in patties – Schnecken in Pastetchen

Deutsch

Snails were a popular fasting dish earlier also in Germany, but got unfortunately forgotten. With the discovery of the French cuisine in the 1980s, the snails came back to Germany.
Snails in their homes are a bit awkward to eat with the help of snail pliers and the small two-pronged fork. With the patties the whole thing becomes an easy finger food.

4 servings

Ingredients:
12 puff pastries, size for one snail
12 wine yard snails (canned)
3 tablespoons soft butter
1 tablespoon herb mixture Cafe de Paris
1 clove of garlic

Preparation:
Mix butter, chopped garlic and herbs to a herb butter. Give a piece in each patty. Press a snail into it, sprinkle with a little herb butter and bake 10 minutes at 180° in the oven.

Preparation time: 20 minutes

English

Weinbergschnecken waren früher auch in Deutschland ein beliebtes Fastengericht, sind aber leider in Vergessenheit geraten. Erst mit dem Bekanntwerden der französischen Küche in den 1980er Jahren kamen auch die Weinbergschnecken wieder nach Deutschland zurück.
Schnecken in ihren Häusern sind etwas umständlich zu essen mit Hilfe von Schneckenzange und der kleinen zwei zinkigen Gabel. Durch die Pastetchen wird das Ganze zum unkomplizierten Fingerfood.

4 Portionen

Zutaten:
12 Blätterteigpastetchen, Größe für jeweils eine Schnecke
12 Weinbergschnecken (Dose)
3 EL weiche Butter
1 EL Kräutermischung Café de Paris
1 Knoblauchzehe

Zubereitung:
Aus der Butter, dem gehackten Knoblauch und den Kräutern eine Kräuterbutter mischen. Jeweils einen Klacks davon in jedes Pastetchen geben. Jeweils eine Schnecke hinein drücken, mit etwas Kräuterbutter bestreichen und 10 Min. bei 180° im Backofen überbacken.

Zubereitungszeit: 20 Min.

Spanish tapas shrimps „Gambas al ajillo“ – Spanische scharfe Garnelen

Deutsch

One of the most famous tapas are the garlic prawns „gambas al ajillo“. Be sure to serve with crusty white bread for soaking the aromatic oil.

2 servings

Ingredients:
200 g deep-sea shrimp
1 teaspoon coarse sea salt
2 Piri Piri *
2 garlic cloves
6 tablespoons olive oil
1 tablespoon chopped parsley

Preparation:
Cut peppers in half, remove seeds and cut into thin strips. Peel and chop garlic. Put all ingredients except the parsley in an ovenproof dish, mix well and add 10 min. in a preheated oven at 180°. Sprinkle with the parsley and serve with baguette.

*Very sharp small hot pepper from Spain or Portugal, alternatively Thai hot peppers.

Preparation time: 15 minutes

English

Eines der bekanntesten Tapas sind die Knoblauchgarnelen „Gambas al ajillo“. Unbedingt mit knusprigem Weißbrot zum Auftunken des aromatischen Öls servieren.

2 Portionen

Zutaten:
200 g Tiefseegarnelen
1 TL grobes Meersalz
2 Piri Piri*
2 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
1 EL Petersilie

Zubereitung:
Schoten halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Knoblauchzehe schälen und hacken. Petersilie hacken. Alle Zutaten außer der Petersilie in eine feuerfeste Form geben, gut verrühren und 10 Min. in den auf 180° vorgeheizten Backofen geben. Mit der Petersilie bestreuen und mit Toast oder Baguette servieren.

*Sehr scharfe kleine Peperoni aus Spanien oder Portugal, ersatzweise Thai Peperoni.

Zubereitungszeit: 15 Min.

© 2019 Joes Cookbook

Theme von Anders NorénHoch ↑