Deutsch

We have done it! We were in my home town Frankfurt am Main for an entire weekend to visit. The occasion was the Hoffest (quad feast) of the apple winery Nöll in Alt-Griesheim.
Saturday was the day of arrival with checking into the Motel One in Frankfurt Niederrad/Goldstein. The hotel is a good tip for business travelers and for short vacationers who spend their time outside and need the hotel only for sleeping and to freshen up. The interior is well kept with small defects (A leaking shower is no big deal and rather annoying for staff as for the guest.). Otherwise, the large lounge with it’s open bar for 24 hours is well suited for a nightcap in the evening. The reviews for the hotel at hotel.de is criticism that it was very noisy due to the nearby motorway: This one is recommended to close the window and to control the temperature via air conditioning, with the extra strong glazed windows you hear almost nothing more from the traffic noise.
Otherwise, only to report on Saturday is that we have fought our way by bus and tram to Alt-Griesheim and spent a lovely evening at Nöll Apfelwein.
First on Sunday was photoshooting on the main sights of Frankfurt’s city center, in which we also could orientate ourselves, where we can come on Monday for shopping.
At the Hauptwache we got out of the fast local railway.

Then we went over the St. Paul’s Church (The German cradle of democracy)

walked to the Römerberg

and visited the progress of the reconstruction of the old town behind the facades opposite the Römer.

After that we marched behind the construction site along the Schirrn Kunsthalle to the Frankfurt Dom.

After all the sightseeing we took the fast local train to Griesheim to celebrate the rest of the feast.

And we had Hessian specialties, too:
Headcheese with Frankfurt green sauce

and handcheese with music.
At Monday we had shopping time in the Frankfort small covered market.

A spice that you hardly can get in Germany otherwise, is Terasi (Trassi) from Indonesia and is only from Gewürzhaus Alsbach, near Konstablerwache, essential eg for the real Indonesian satay sauce with peanuts.

Another prey were two packages with the herbs for Frankfurt Grie Soß (Frankfurt green sauce).

English

Wir haben es getan! Wir waren mal wieder in meiner Geburtsstadt Frankfurt am Main für ein ganzes Wochenende zu Besuch. Anlass war das Hoffest der Kelterei Nöll in Alt-Griesheim.
Samstag war Anreisetag mit dem Einchecken ins Motel One in Frankfurt Niederrad/Goldstein. Das Hotel ist ein guter Tipp für Geschäftsreisende und für Kurzurlauber, die ihre Zeit draußen verbringen und das Hotel nur zum Schlafen und zum frisch machen brauchen. Die Einrichtung ist gepflegt mit kleinen Mängeln (Eine undichte Dusche ist keine große Sache und eher ärgerlich fürs Personal als für den Gast.). Ansonsten ist die große Lounge mit Bar 24 Stunden geöffnet und gut für einen Absacker am Abend geeignet. Bei den Bewertungen für das Hotel bei hotel.de wird bemängelt, dass es durch die benachbarte Autobahn sehr laut sei. Demjenigen sei empfohlen, das Fenster zu schließen und die Temperatur per Klimaanlage zu regeln, bei der extra starken Verglasung der Fenster hörst du fast nichts mehr vom Verkehrslärm.
Ansonsten ist vom Samstag nur noch zu berichten, dass wir uns mit Bus und Straßenbahn nach Alt-Griesheim durchgekämpft haben und einen schönen Abend bei Nöll Apfelwein verbracht haben.
Sonntag war dann Fototermin mit den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Frankfurter Innenstadt, bei dem wir uns dann auch orientieren konnten, wo wir zum Einkaufen am Montag kommen können.
An der Hauptwache sind wir aus der S-Bahn ausgestiegen.

Danach ging es über die Paulskirche (Der deutschen Wiege der Demokratie)

zum Römerberg

und danach hinter den Fassaden gegenüber dem Römer die Fortschritte zum Wiederaufbau der Altstadt besichtigen.

Danach sind wir hinter der Baustelle an der Schirrn Kunsthalle zum Dom marschiert.

Nach all dem Sightseeing nahmen wir die S-Bahn und fuhren wieder nach Griesheim um den Rest des Fests zu erleben.

Hessisches Essen gabs natürlich auch: Sülze mit Grie Soß

und Handkäs mit Musik

Am Montag konnten wir dann noch in der Kleinmarkthalle einkaufen.

Ein Gewürz, das sonst kaum jemand in Deutschland führt, ist Terasi (Trassi) aus Indonesien und das gibt es nur beim Gewürzhaus Alsbach, Nähe Komstablerwache, unerlässlich z.B. für die echte indonesische Saté Sauce mit Erdnüssen.

Eine weitere Beute waren zwei Pakete mit den Kräutern für Frankfurter Grie Soß.