Deutsch

The Skrei is actually a normal cod, in Norway usually called Torsk but when it comes from the Arctic Ocean, called Skrei. In Germany it is called why it is to buy only in this season, winter cod.
The meat is much stronger than that of the usual cod and accordingly traded more expensive. In everyday life, I prefer the pollock as edible fish instead of cod, but at least once in the winter it must now be for me the Skrei. Not simply breaded and fried, it already gets a special handling, possibly then also with saffron for € 3+.

2 servings

Ingredients:
400 g Skreifillet (Norwegian winter cod) with skin
1 garlic clove
1 shallot
200 ml white wine
1 tablespoon butter
salt
pepper
1 pinch saffron threads
1 teaspoon flour

Preparation:
Cut fish fillet into 2 tranches. Fry in the butter on the skin side until brown at the edges a little protein traces are seen. Remove and keep warm. Sauté chopped garlic and shallot, pour white wine. Reduce fluid to half. Stir flour with some warm water smooth, stir with a whisk in the reduction, season with salt and pepper. Simmer for 15 minutes. In the meantime, soak the saffron threads in a little warm water and stir in the sauce. Add the fish for the last minute with the flesh side into the sauce.
Serve with rice or boiled potatoes.

Preparation time: 20 minutes

English

Der Skrei ist eigentlich ein ganz normaler Kabeljau, wird in Norwegen normalerweise Torsk genannt, stattdessen Skrei wenn er aus dem Eismeer stammt. In Deutschland nennt man ihn, da er nur in dieser Jahreszeit zu kaufen ist, Winterkabeljau.
Das Fleisch ist wesentlich fester als das des gewöhnlichen Kabeljaus und wird dementsprechend teurer gehandelt. Im Alltag bevorzuge ich den Seelachs als Speisefisch vor dem Kabeljau, aber mindestens einmal im Winter muss es inzwischen für mich der Skrei sein. Der wird dann natürlich nicht einfach paniert und gebraten, der bekommt dann schon eine Sonderbehandlung, evtl. dann auch mit Safran für € 3+.

2 Portionen

Zutaten:
400 g Skreifilet (Norwegischer Winterkabeljau) mit Haut
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
200 ml Weißwein
1 EL Butter
Salz
Pfeffer
1 Msp. Safranfäden
1 TL Mehl

Zubereitung:
Fischfilet in 2 Tranchen teilen. In der Butter auf der Hautseite anbraten bis an den Rändern leichte Eiweißspuren zu sehen sind. Herausnehmen und warm halten. Gehackten Knoblauch und Schalotte anschwitzen, Weißwein angießen. Flüssigkeit auf die Hälfte reduzieren. Mehl mit etwas warmem Wasser glatt rühren, mit einem Schneebesen in die Reduktion rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. 15 Minuten köcheln. In der Zwischenzeit die Safranfäden in wenig warmem Wasser einweichen lassen und in der Sauce verrühren. In der letzten Minute den Fisch mit der Fleischseite in die Sauce legen.
Mit Reis oder Salzkartoffeln servieren.

Zubereitungszeit: 20 Minuten