Joes Cookbook

Recipes for everyday and the special - Rezepte für jeden Tag und das Besondere

Kategorie: Geflügel (Seite 1 von 2)

Chicken Cream Soup – Hühnercremesuppe

Deutsch

This is a classic German dish and at least since the cookbook of Henriette Davidis known throughout Germany. It is based on a strong chicken broth that you win either from a whole chicken or from chicken giblets (stomach, heart, neck and the carcass).
As insert use the cooked meat, but you can expand it with peas and asparagus pieces.

2 servings

Ingredients:
400 ml chicken broth
100 g cooked chicken, in small pieces
3 tablespoons white wine
100 ml cream
1 pinch of sugar
salt
mixed pepper
nutmeg

Preparation:
Bring chicken broth to a boil, let meat and vegetables in it get warm. Pour wine and cream and let get hot again. Season with sugar, salt, pepper and nutmeg.

Preparation time: without the cooking time of the broth 15 minutes

English

Das ist ein klassisches deutsches Gericht und mindest seit dem Kochbuch von Henriette Davidis in ganz Deutschland bekannt. Grundlage ist eine kräftige Hühnerbrühe, die man entweder aus einem ganzen Suppenhuhn oder aus Hühnerklein (Innereien und Abschnitte) gewinnt.
Als Einlage dient das gekochte Fleisch, das kann aber noch mit Erbsen und Spargelstücken erweitert werden.

2 Portionen

Zutaten:
400 ml Hühnerbrühe
100 g gekochtes Hühnerfleisch
3 EL Weißwein
100 ml Sahne
1 Prise Zucker
Salz
bunter Pfeffer
Muskat

Zubereitung:
Hühnerbrühe aufkochen, Fleisch und evtl. Gemüse darin warm werden lassen. Wein und Sahne zugießen und erneut heiß werden lassen. Mit Zucker, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Zubereitungszeit: ohne die Kochzeit der Brühe 15 Minuten

Coq au vin – Chicken in Red Wine – Huhn in Rotwein

Deutsch

The thought of the chicken in red wine is believed to lead back to Henry IV., who wanted for his peasants a chicken in the pot every Sunday. Unfortunately, it was a desire, the reality was different.
Those who could, however afford and also lived in a wine-growing area, for the idea was not far off, to cook a chicken in wine and a Burgundy logically takes Burgundy Wine.
Other variations of the same dish is Coq au Riesling in Alsace and the Woihinkelsche (Chicken in Rheingau Riesling in their very special dialect) in the Rheingau.

4 servings

Ingredients:
1 chicken of 1200 g weight
500 g button mushrooms cleaned
if you can get them:
250 g fresh peeled silverskin onions,
or
250 g cleaned shallots
100 g smoked bacon, diced
100 ml oil
1 tablespoon flour
500 ml red wine
salt
pepper
1 bunch parsley

Preparation:
Separate legs and wings of chicken and separate legs in thigh and lower leg. Cut carcasses in 2 – 3 parts. Fry chicken pieces in plenty of oil on all sides. Take chicken pieces out and fry mushrooms, onions and bacon. Drain oil and let assume the flour into the pan a little color. Stir in the wine and bring to a boil. Add chicken pieces, onions, mushrooms and bacon and simmer covered for 45 minutes. Grill chicken parts for about 10 minutes in the oven.
Serve with noodles or baguette.

Preparation time: 2 hours

English

Der Gedanke des Huhns in Rotwein ist vermutlich auf Heinrich den IV. zurück zu führen, der seinen Untertanen für jeden Sonntag ein Huhn im Topf wünschte. Leider blieb es beim Wunsch, die Realität sah anders aus.
Wer es sich allerdings leisten konnte und außerdem in einer Weinbaugegend wohnte, für den war der Gedanke nicht fern, ein Huhn in Wein zu garen und im Burgund nimmt man logischerweise Burgunder Wein.
Andere Varianten des gleichen Gerichts sind Coq au Riesling im Elsass und das Woihinkelsche im Rheingau.

4 Portionen

Zutaten:
1 Hähnchen von 1200 g Gewicht
500 g kleine Champignons, gesäubert
wenn man sie bekommen kann:
250 g frische Silberzwiebeln, abgezogen
oder
250 g Schalotten
100 g geräucherter Bauchspeck, grob gewürfelt
100 ml Öl
1 EL Mehl
500 ml Rotwein
Salz
Pfeffer
1 Bund Petersilie

Zubereitung:
Beine und Flügel vom Hähnchen trennen, Beine in Ober- und Unterschenkel teilen. Karkassen in 2 – 3 Teile schneiden. Hühnerteile in reichlich Öl von allen Seiten anbraten. Hühnerteile heraus nehmen, Champignons, Zwiebeln und Bauchspeck anbraten. Öl abgießen und das Mehl in der Pfanne etwas Farbe annehmen lassen. Unter Rühren den Rotwein angießen und aufkochen. Hühnerteile, Zwiebeln, Champignons und Speck wieder zugeben und alles zusammen zugedeckt 45 Minuten köcheln. Anschließend Hähnchenteile im Backofen für 10 Minuten über grillen.
Mit Bandnudeln oder Baguette servieren.

Zubereitungszeit: 2 Stunden

Paella

Deutsch

Paella recipes there are certainly as many as there are Valencians. Paella is available only with meat (pork, poultry, rabbit), only with seafood (prawns, clams, cuttlefish, and sometimes fish that is otherwise too small for sale) or just mixed as in my recipe.
Presumably, the origin was a poor man’s food as with so many famous recipes in the by-catch of the fisherman, a not quite youthful chicken or the ubiquitous poor man’s meat from the rabbit.

4 servings

Ingredients:
100 g red bell pepper
100 g green beans
100 g peas
1 teaspoon saffron threads
400 g mussels
8 large shrimps
salt
pepper
1 onion
2 cups white wine
2 cups water
4 garlic cloves
plenty of olive oil
2 cups paella rice
1 kg rabbit parts (front, rear legs, belly flaps)

Preparation:
In a pan fry the rabbit in oil, then keep warm. Clean shrimps and fry until they turn red. Fry mussels in oil.
Cut onion into small cubes and fry in oil. Cut garlic into slices and fry until soft. Add rice and also fry until soft. Remove 3 tablespoons of wine and dissolve the saffron in it. Add meat and vegetables and cook for 10 minutes, then add seafood and braise a further 10 minutes. Remove the meat and seafood and pour wine and saffron mixture, top again with meat and seafood.
Serve from the paella pan.

Preparation time: 30 minutes

English

Paellarezepte gibts mit Sicherheit so viele, wie es Valencianer gibt. Paella gibt es nur mit Fleisch (Schwein, Geflügel, Kaninchen), nur mit Meeresfrüchten (Gambas, Muscheln, kleine Tintenfische, zuweilen auch Fische, die sonst zu klein zum Verkauf sind) oder eben, wie bei meinem Rezept gemischt.
Vermutlich war der Ursprung wie bei so vielen berühmten Rezepten ein arme Leute Essen, in das der Beifang des Fischers, ein nicht mehr ganz jugendliches Huhn oder das allgegenwärtige arme Leute Fleisch vom Kaninchen kam.

4 Portionen

Zutaten:
100 g rote Paprika
100 g grüne Bohnen
100 g Erbsen
1 TL Safranfäden
400 g Miesmuscheln
8 Gambas
Salz
Pfeffer
1 Zwiebel
2 Tassen Weißwein
2 Tassen Wasser
4 Knoblauchzehen
reichlich Olivenöl
2 Tassen Paellareis
1 kg Kaninchenteile (Vorder-, Hinterläufe, Bauchlappen)

Zubereitung:
In einer Pfanne die Kaninchenteile in Öl anbraten, anschließend warm stellen. Gambas entdarmen und braten, bis sie rot werden. Bei den Muscheln alle offenen aussortieren, im Öl kurz anbraten. Alle wegwerfen, die noch zu sind.
Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in Öl anbraten. Knoblauch in Scheiben schneiden und glasig dünsten. Reis zugeben und ebenfalls glasig dünsten. Vom Wein 3 EL abnehmen und den Safran darin auflösen. Wasser und Wein angießen. Fleisch und Gemüse zugeben und 10 Minuten dünsten, dann Meeresfrüchte zugeben und weitere 10 Min. dünsten. Fleisch und Meeresfrüchte herunter nehmen und das Wein-Safran-Gemisch unterheben, Fleisch und Meeresfrüchte wieder auflegen.
Serviert wird das Ganze direkt aus der Paellapfanne.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Basque chicken – Baskisches Huhn

Deutsch

The recipe comes from the Spanish part of the Basque Country, but the vegetable sauce remains of the Mexican salsa.
I got the recipe from a cookbook in the 1980s and have adapted it slightly to the present day. So for me the mushrooms have fallen away, thyme was replaced with rosemary and not only tomatoes but also the bell peppers were peeled. Also out of date is the crushing of garlic.
At least the skin of the chicken is in the original method totally wobbly, so I cooked it only 30 minutes instead of 45 and grilled it until crispy.

2 servings

Ingredients:
2 chicken thighs
2 tablespoons olive oil
salt
hot paprika powder
1 onion
4 garlic cloves
2 tomatoes
2 red bell peppers
1 tablespoon rosemary
1 tablespoon marjoram
1 tablespoon oregano
1 cup white wine

Preparation:
Roast golden brown chicken thighs on all sides. Remove and season with salt and paprika. Cut the onion into strips and garlic into slices. Both fry until soft in the oil, add the peeled and cut in strips tomatoes and bell peppers, season with salt, rosemary, marjoram and oregano, pour the white wine. Bring to a boil, put the chicken legs on top and simmer covered for 30 minutes. Set chicken thighs on the rack in the oven and grill on each side for 10 minutes.

Preparation time: 1 hour

English

Das Rezept stammt aus dem spanischen Teil des Baskenlandes, wobei die Gemüsesauce etwas an die mexikanische Salsa erinnert.
Ich habe das Rezept aus einem Kochbuch der 1980er Jahre und habe es etwas an die heutige Zeit angepasst. So sind bei mir die Pilze weg gefallen, Thymian wurde durch Rosmarin ersetzt und vor allem wurden nicht nur die Tomaten sondern auch die Paprikaschoten geschält. Auch nicht mehr zeitgemäß ist das Zerquetschen des Knoblauchs.
Zuletzt ist die Haut beim Originalrezept total wabbelig. Daher gare ich es nur 30 Minuten anstatt 45 und grille die Schenkel, bis die Haut knusprig ist.

2 Portionen

Zutaten:
2 Hähnchenschenkel
2 EL Olivenöl
Salz
scharfes Paprikapulver
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
2 Tomaten
2 rote Paprikaschoten
1 EL Rosmarin
1 EL Majoran
1 EL Oregano
1 Tasse Weißwein

Zubereitung:
Hähnchenschenkel von allen Seiten goldbraun braten. heraus nehmen und mit Salz und Paprikapulver würzen. Die Zwiebel in Streifen und den knoblauch in Scheiben schneiden. Beides im Öl glasig dünsten, die geschälten und in Streifen geschnittenen Tomaten und Paprikaschoten zugeben, mit Salz, Rosmarin, Majoran und Oregano würzen, den Weißwein angießen. Zum Kochen bringen, die Hähnchenschenkel darauf legen und zugedeckt 30 Minuten köcheln. Hähnchenschenkel auf den Rost im Backofen legen und von jeder Seite 10 Minuten grillen.

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Drumsticks on the vegetable bed – Hähnchenunterschenkel auf dem Gemüsebett

Deutsch

On Ally’s kitchen I have seen these colorful vegetable pans that were often topped with chicken legs. So I’m just gone to our grocery store in the vegetable section, where I found peppers, a parsnip, carrots, a pomegranate and celery sticks. There also was a pack of chicken drumsticks and the meal was complete.

2 servings

Ingredients:
1 red bell pepper
1 large parsnip
2 large carrots
2 stalks of celery
½ tuber of garlic
½ pomegranate
1 cup white wine
salt
pepper
dried rosemary
olive oil
6 chicken drumsticks

Preparation:
Clean vegetables including garlic and cut into bite-sized pieces, blanch five minutes in salt water and rinse in cold water. Beat the cores out of the pomegranate into a bowl, mix well. Grease an ovenproof dish with olive oil and spread the vegetables, season with salt, pepper and rosemary, pour the wine. Season the drumsticks with salt and pepper and place on the vegetables. Give for 45 minutes at 180 degrees in the oven. Turn on the grill until crispy.

Preparation time: 1 ½ hours

English

Auf Ally’s kitchen habe ich schon des öfteren solche bunten Gemüsepfannen gesehen, die meist mit Hähnchenkeulen belegt waren. So bin ich einfach mal in unseren Supermarkt in die Gemüseabteilung gegangen und habe dort Paprikaschoten, eine Pastinake, Möhren, einen Granatapfel und einen Staudensellerie gefunden. Dazu gab es noch eine Packung mit Hähnchenunterschenkel und das Essen war komplett.

2 Portionen

Zutaten:
1 rote Paprikaschote
1 große Pastinake
2 große Möhren
2 Stangen Sellerie
½ Knoblauchknolle
½ Granatapfel
1 Tasse Weißwein
Salz
Pfeffer
getrockneter Rosmarin
Olivenöl
6 Hähnchenunterschenkel

Zubereitung:
Gemüse inkl. Knoblauch putzen und in mundgerechte Stücke schneiden, in Salzwasser fünf Minuten blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken. Die Kerne des Granatapfel aus der Schale schlagen, alles gut vermischen. Eine feuerfeste Form mit Olivenöl ausstreichen und das Gemüse einfüllen, mit Salz, Pfeffer und dem Rosmarin würzen, den Wein angießen. Die Schenkel mit Salz und Pfeffer würzen und auf das Gemüse legen. 45 Min. bei 180° in den Backofen schieben. Den Grill anschalten und die Schenkel knusprig braten.

Zubereitungszeit: 1 ½ Stunden

‚Paprikás Csirke‘ – Hungarian chicken paprikash – Ungarisches Paprikahuhn

Deutsch

The chicken paprikash comes probably from the Hungarian Pannonia and was originally cooked with a hen only.
The recipe is in the North American region well known by a family soap with Eva and Zsa Zsa Gabor in the 1960s.
In the picture actually homemade Tarhonya should be with, the dough was only this time so stubborn that I just cut him to pieces.

2 servings

Ingredients:
2 chicken thighs
1 tablespoon vegetable oil
1 onion
200 ml chicken broth
200 ml sour cream
salt
black pepper
sweet paprika powder
hot paprika powder

Preparation:
Cut legs in 2 – 3 parts (back piece if available, thigh and lower leg). Fry in oil. Fry onion with. Add broth and seasonings. Simmer for 3/4 h over low heat. Remove the meat from the sauce, add the cream and boil for about 5 minutes. If the sauce at the end is too liquid, you can bind with a little starch. Put the meat back into the sauce.
Serve with rice or noodles(possibly Tarhonya) and salad.
Tip: Boil a diced red pepper bell in the sauce.

Preparation time: 1 hour

English

Das Paprikahuhn stammt wahrscheinlich aus dem ungarischen Pannonien und wurde ursprünglich nur aus Suppenhühnern gekocht.
Das Rezept ist im nordamerikanischen Raum bekannt durch eine Familiensoap mit Eva und Zsa Zsa Gabor in den 1960er Jahren.
Auf dem Bild sollten eigentlich selbst gemachte Tarhonya mit darauf sein, der Nudelteig war dieses Mal allerdings derart störrisch, dass ich ihn einfach in Stücke geschnitten habe.

2 Portionen

Zutaten:
2 Hähnchenschenkel
1 EL Pflanzenöl
1 Zwiebel
200 ml Geflügelbrühe
200 ml saure Sahne
Salz
Pfeffer
Paprika edelsüß
Paprika rosenscharf

Zubereitung:
Schenkel jeweils in 2 – 3 Teile schneiden (Rückenstück, Ober- und Unterschenkel). Im Öl anbraten. Zwiebel mit dünsten. Geflügelbrühe und Gewürze zugeben. 3/4 h bei kleiner Hitze schmoren lassen. Fleisch aus der Sauce nehmen, die Sahne zugeben und für ca. 5 Min. kräftig aufkochen. Wem die Sauce am Schluss zu flüssig ist, kann sie mit etwas Speisestärke binden. Fleisch wieder in die Sauce geben.
Dazu passen Reis oder Nudeln (evtl. Tarhonya) und Salat.
Tipp: Eine gewürfelte rote Paprikaschote in der Sauce mitgaren.

Zubereitungszeit: 1 Std.

Spicy chicken pieces on the type of the Colonel – Scharfe Hähnchenteile nach Art des Colonels

Deutsch

When my two sons were relatively small, towards the end of the 1980s, it was always a highlight for the kids to go eat at a KFC. Because of the discovery of ADHD by my younger son, I no longer wanted to feed my kids with monosodiumglutamate because that stuff also acts as a neurotransmitter and thus promote ADHD, so I moved on to make the chicken pieces myself.

2 servings

Ingredients:
1 chicken of 1000 g
½ cup olive oil
salt
pepper
hot paprika powder
cayenne pepper
flour
2 eggs
2 cups cornflakes, unsweetened

Preparation:
Separate the legs from the chicken and divide in drumstick and thigh. Cut off the wings, cut off the tips. Share the carcass in half and cut the halves into three parts, clean everything under running water. Mix a paste from oil, salt, pepper, paprika and cayenne pepper rub the chicken pieces strong with it. After that first roll in flour, then in beaten egg and finally in the somewhat crushed cornflakes, deep fry at 160 – 170°.
Serve with French fries or mashed potatoes with gravy and cole slaw or another fresh salad.

Preparation time: 1 hour

English

Als meine beiden Söhne noch relativ klein waren, so gegen Ende der 1980er Jahre, war es immer ein Höhepunkt für die Kinder, ab und zu in einem KFC essen zu gehen. Später entdeckte man bei meinem Jüngeren ADHS und da ich ihn nicht länger mit Natriumglutamat füttern wollte, weil das Zeug auch als Neurotransmitter fungiert und somit ADHS fördern kann, habe ich mich darauf verlegt, die Hähnchenteile selbst zu machen.

2 Portionen

Zutaten:
1 Hähnchen von 1000 g
½ Tasse Olivenöl
Salz
Pfeffer
Paprika rosenscharf
Cayennepfeffer
Mehl
2 Eier
2 Tassen Cornflakes, ungesüßt

Zubereitung:
Von den Hähnchen die Keulen abtrennen und teilen. Die Flügel abtrennen, die Spitzen abtrennen. Die Karkasse in der Mitte teilen und die Hälften in drei Teile schneiden, alles unter fließendem Wasser abspülen. Aus Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Cayennepfeffer eine Paste anrühren und die Hähnchenteile damit kräftig einreiben. Danach zuerst in Mehl, dann im verquirlten Ei und zum Schluss in den etwas zerdrückten Cornflakes wälzen, bei 160 – 170° frittieren.
Dazu passen Fritten oder Kartoffelpüree mit Gravy (Bratensauce) und Cole Slaw oder ein anderer frischer Salat.

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Munich Wiesn chicken – Münchner Wiesnhendl

Deutsch

New interpreted. So you can just eat the chicken with knife and fork, and don’t need to mess around with bones. The parsley, which lays only in the abdominal cavity of the chicken otherwise, can here be eaten with.
The ‚Wiesnhendl‘ gets his special taste from the butter, which is spreaded several times during grilling. And normally there is nothing served with it, only chicken pure. But it’s not forbidden, to eat it together with a roll or potato salad. The last picture shows the ‚Wiesnhendl‘ together with a radish salad.

2 servings

Ingredients:
2 chicken thighs
100 g browned butter
salt
pepper
hot paprika
½ bunch parsley

Preparation:
Chop parsley. Debone chicken leg according to this instruction. Sprinkle the inner sides with salt, pepper and parsley. Roll it up and secure with toothpicks. Season the liquid butter strong with salt, pepper and paprika, apply with a pastry brush on the chicken rolls. Roast at 200° for 15 min. In the oven. Turn, brush with the butter-spice mixture and roast for another 15 min. Turn, brush with spiced butter. Turn on the grill and grill additional 15 minutes.

Preparation time: 1 hour

English

Neu interpretiert. So kann man das Hendl einfach mit Messer und Gabel essen und braucht sich nicht mit den Knochen rum zu plagen. Die Petersilie, die sonst nur im Bauchraum des Hähnchens liegt, kann hier gleich mit gegessen werden.
Das Wiesnhendl bekommt seinen speziellen Geschmack durch das fortwährende Bepinseln mit Butter. Es wird normalerweise pur ohne Beilagen serviert, aber es ist nicht verboten, ein Brötchen oder einen Kartoffelsalat dazu zu essen. Im letzten Bild wird es sogar mit einem Rettichsalat serviert.

2 Portionen

Zutaten:
2 Hähnchenschenkel
100 g braune Butter
Salz
Pfeffer
Paprika rosenscharf
½ Bund Petersilie

Zubereitung:
Petersilie hacken. Hähnchenschenkel nach Anleitung entbeinen. Die Innenseiten mit Salz, Pfeffer und Paprika bestreuen und die Petersilie darauf legen. Zusammen rollen und mit Zahnstochern befestigen. Die flüssige Butter kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, mit einem Backpinsel auf die Hähnchenrollen auftragen. Bei 200° 15 Min. im Backofen garen. Umdrehen, mit der Butter-Gewürz-Mischung bestreichen, weitere 15 Min. garen. Erneut umdrehen, mit der Butter bestreichen. Im Backofen den Grill zuschalten und für weitere 15 Min. grillen.

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Fried chicken „Backhuhn“

„Backhuhn“ is one of the oldest preparation for a whole chicken in Germany and was replaced in the 50s by the ubiquitous chicken grills.
Because the breast is always very dry due to the long preparation time, I have modified the recipe slightly by I cut the breasts of the chicken and fry them short separately in the pan.
The stuffing is a side dish at the same time, it’s the same like a „Semmelknödel“ (bread dumpling).

2 servings

Ingredients:
1 chicken, at least 1200 g with giblets
2 rolls with abraded crust
milk
1 egg
1 small onion
1 garlic clove
salt
black pepper
red hot pepper
6 tablespoons olive oil
1 tablespoon wheat flour

Preparation:
Cut the rolls in dices, soak in milk. The dices must be moist but not wet. Add egg, pepper and salt. Cut the giblets into small pieces and mix in. Cut chicken breasts out and set aside, stuff the chicken with the bread and bind together with toothpicks and cord. Mix 5 tablespoons oil with salt, pepper and paprika, brush the chicken with the spice oil from all sides and set in a baking rack. Fry for 30 min at 180° in the oven. Then turn over and fry for another 30 minutes. 10 minutes before end of cooking fry chicken breasts in a nonstick pan with a little oil for 3-4 minutes on each side, season with salt and pepper. From less oil, flour and water make a brown roux. When the chicken is ready, scratch out the baking rack an mix this into the roux. Taste with salt.

Preparation time: 1 hour 30 minutes

Red Fried Rice

These recipes are similar in the most countries in Southeast Asia. Indonesian it is in this case by the use of Ketjap manis, the typical sweet soy sauce. Common is cooked rice, vegetables and less meat, in some countries with dried shrimps.

4 servings

Ingredients:
1 bird eye chili
1 red bell pepper
5 tablespoons ketjap manis (Indonesian sweet soy sauce)
1 tablespoon dark sesame oil
3 tsp sunflower oil
100 g meat (beef, pork, poultry)
300 g boiled rice
100 g bamboo shoots or mung bean sprouts
1 onion
1 big garlic clove
1 thump-sized piece of ginger
1 small piece Terasi (Indonesian shrimp paste)

Preparation:
Heat sunflower oil in a wok, cut onion into strips and fry together with the Terasi until translucent. Add meat and cook for about 5 minutes. Cut the vegetables into strips and fry also short. Add sesame oil, chopped garlic, chopped chili and soy sauce and bring to a boil. Stir in the rice and let get hot.

Preparation time: 15 minutes

« Ältere Beiträge

© 2019 Joes Cookbook

Theme von Anders NorénHoch ↑