Joes Cookbook

Recipes for everyday and the special - Rezepte für jeden Tag und das Besondere

Kategorie: Delis

Red herring salad – Roter Heringssalat

Deutsch

The red herring salad is known both in Germany and in Sweden. In Germany, however, on the other hand is used rather sour cream, in Sweden sweet cream.
In Sweden, it is almost always a part of the smorgasbord, in Germany rather the hangovers food on New Year’s Day and Ash Wednesday. Therefore, in Germany also jacket potatoes or boiled potatoes are the usual side dish.

4 servings

Ingredients:
4 Matjes double fillets or 4 watered salt herrings
1 large or 2 small onions, cut into rings or strips
1 apple (here in Germany is Boskop the first choice or Braeburn), peeled and cut into 1/2 cm pieces
400 g sour cream
black pepper
100 g beetroot, ready cooked or cut out of the glass, in 1/2 cm cubes
possibly Salt to taste

Preparation:
Cut the herring fillets from the tail and cut into bite-size pieces. Mix with remaining ingredients and let marinate refrigerated two days.
Season with salt. This also works with young herring from the pack, but they are much saltier. So be careful with the subsequent salt.

Preparation time: 15 minutes of work, 2 days to marinate

English

Der rote Heringssalat ist sowohl in Deutschland als auch in Schweden bekannt. In Deutschland benutzt man allerdings eher saure Sahne, in Schweden dagegen süße Sahne.
In Schweden ist er fast immer Teil des Smörgasbord, in Deutschland eher das Kateressen an Neujahrsmorgen und Aschermittwoch. Daher sind in Deutschland auch Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln die übliche Beilage.

4 Portionen

Zutaten:
4 Matjesdoppelfilets oder 4 gewässerte Salzheringe
1 große oder 2 kleine Zwiebeln, in Ringe oder Streifen geschnitten
1 Apfel (hier in Deutschland ist Boskop die erste Wahl oder Braeburn), geschält und in 1/2 cm große Stücke geschnitten
400 g saure Sahne
schwarzer Pfeffer
100 g rote Beete, fertig gekocht oder aus dem Glas, in 1/2 cm große Würfel geschnitten
evtl. Salz zum Abschmecken

Zubereitung:
Die Heringsfilets von der Schwanzflosse trennen und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit den restlichen Zutaten mischen und gekühlt zwei Tage marinieren lassen.
Mit Salz abschmecken. Das funktioniert natürlich auch mit Matjes aus der Packung, die aber wesentlich salziger sind. Also Vorsicht mit dem nachträglichen Salz.

Zubereitungszeit: 15 Minuten Arbeitszeit, 2 Tage zum Marinieren

Salmon tartare – Lachstatar

Deutsch

I’m a big fan of fish and seafood, as will be seen on New Year’s Eve or rather New Year again with my seafood platter. However, there is a universally loved food fish which cooked is for me completely boring and that is the salmon. Elsewhere I love salmon when he is prepared raw. This can be in the simplest case purchased smoked salmon slices, but can be increased over Swedish Gravad lax to salmon carpaccio and salmon tartare. What else is on my agenda, is a ceviche with salmon but because it is somehow cooked, albeit cold. I will report in due course with either a recipe or an error message.
The amount in the recipe is sufficient for two as part of a starter or as in our case as part of the breakfast. Always recommend with this is a good dry champagne.

2 servings

Ingredients:
200 g fresh salmon fillet (sushi-grade)
½ red onion, finely diced
1 tablespoon neutral oil (sunflower, canola or peanut oil)
coarse sea salt
coarsely ground black pepper
1 pinch of sugar
1 teaspoon lemon or lime juice
as desired ¼ bunch dill (I like to eat dill but in this recipe it bothers me)

Preparation:
Cut the salmon with a sharp knife into small cubes, mix with the other ingredients and stay cold for one to two hours. Taste again with salt and pepper. This is necessary because the mass „swallowed“ enormous amounts of spice.

Preparation time: 2 hours, 10 minutes pure working time

English

Ich bin ein großer Fan von Fisch und Meeresfrüchten, wie man an Silvester oder eher Neujahr wieder sehen wird. Es gibt allerdings einen allseits geschätzten Speisefisch, der für mich gegart völlig langweilig schmeckt und das ist der Lachs. Interessant wird der Lachs für mich aber immer dann, wenn er roh zubereitet wird. Das kann im einfachsten Fall gekaufte Räucherlachsscheiben sein, lässt sich aber steigern über Gravad lax bis zu Lachscarpaccio und Lachstatar. Was noch auf meiner Agenda steht, ist ein Ceviche mit Lachs aber da wird er ja wieder irgendwie gegart, wenn auch kalt. Ich werde zu gegebener Zeit entweder mit einem Rezept oder einer Fehlermeldung berichten.
Die Menge im Rezept ist ausreichend für zwei als Teil einer Vorspeise oder wie in unserem Fall als Teil des Frühstücks. Immer dazu zu empfehlen ist ein guter trockener Sekt.

2 Portionen

Zutaten:
200 g frisches Lachsfilet (Sushi-Qualität)
½ rote Zwiebel, fein gewürfelt
1 EL geschmacksneutrales Öl (Sonnenblumen-, Raps- oder Erdnussöl)
grobes Meersalz
grob gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Prise Zucker
1 TL Zitronen- oder Limettensaft
nach Wunsch ¼ Bund Dill (ich esse gerne Dill, in dem Rezept stört er mich aber)

Zubereitung:
Lachs mit einem scharfen Messer in feine Würfel schneiden, mit den restlichen Zutaten mischen und ein bis zwei Stunden kalt stellen. Erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das ist deshalb nötig, weil die Masse enorme Gewürzmengen „verschluckt“.

Zubereitungszeit: 2 Stunden, reine Arbeitszeit 10 Minuten

Shrimp cocktail – Krabbensalat

Deutsch

This shrimp cocktail is a classic of the North Sea coast from France via Belgium, the Netherlands and Germany to Denmark. If this is in England, too I don’t known but totally unknown it could not be there.
Mayonnaise is probably a French invention, the ketchup comes from the Anglo-Saxon countries and the cognac is again of France.

Shrimp cocktail

4 servings

Ingredients:
400 g North Sea or Greenland prawns
4 lettuce leaves
1 recipe cocktail sauce (see below)

Preparation:
Wash, dry and lay salad leaves out in four cocktail glasses. Put 100 g prawns on the salad and pour the cocktail sauce evenly over the shrimps.

Cocktail sauce

4 servings

Ingredients:
3 tablespoons mayonnaise
1 tbsp tomato puree or
2 tablespoons ketchup
1 tablespoon cognac
salt
cayenne Pepper
if you like, 1 garlic clove

Preparation:
If you like the sauce with garlic (is not classic, but tastes good), peel and chop the garlic. Mix well all ingredients and allow to stand for about 30 minutes in the refrigerator.
Fits very well with North Sea, Greenland, deep-sea shrimps, Kamchatka crab meat, lobster and crayfish.

Preparation time: 10 minutes

English

Dieser Krabbensalat ist ein Klassiker der Nordseeküste von Frankreich über Belgien, Holland und Deutschland bis nach Dänemark. Ob es den auch in England gibt, weiß ich nicht aber so ganz unbekannt wird er da auch nicht sein.
Mayonnaise ist vermutlich eine französische Erfindung, der Ketchup kommt aus dem Angelsächsischen und der Cognac ist wiederum von Frankreich.

Krabbencocktail

4 Portionen

Zutaten:
400 g Nordsee- oder Grönlandkrabben
4 Salatblätter
1 Rezept Cocktailsauce (siehe unten)

Zubereitung:
Salatblätter waschen, trocknen und vier Cocktailgläser damit auslegen. Jeweils 100 g Krabben auf den Salat legen und die Cocktailsauce gleichmäßig über die Krabben verteilen.

Cocktailsauce

4 Portionen

Zutaten:
3 EL Mayonnaise
1 EL Tomatenmark oder
2 EL Ketchup
1 EL Cognac
Salz
Cayennepfeffer
wenn man mag, noch 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:
Wenn man die Sauce mit Knoblauch mag (klassisch ist das nicht, schmeckt aber gut), den Knoblauch schälen und hacken. Alle Zutaten gut verrühren und ca. 30 Min. im Kühlschrank durchziehen lassen.
Passt sehr gut zu Nordsee-, Grönland-, Tiefseekrabben, Kamtschatka Krebsfleisch, Hummer und Languste.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

© 2019 Joes Cookbook

Theme von Anders NorénHoch ↑