Joes Cookbook

Recipes for everyday and the special - Rezepte für jeden Tag und das Besondere

Kategorie: Beverages

Whisky cream liqueur – Whiskeysahnelikör

Deutsch

This is a simple replica of the Irish original and one of the preferred „accelerators“ of my sweetheart. The liqueur tastes almost like the original, but is derived from a recipe from a Tupperware book from the 80s and probably less in content as regards the alcohol.

10 servings

Ingredients:
20 g cocoa
40 g sugar
200 ml cream
90 ml Irish whiskey

Preparation:
Place everything in a shaker and shake well. Sugar and cocoa should be dissolved without lumps.

Preparation time: 5 minutes

English

Das ist ein simpler Nachbau des irischen Originals und einer der bevorzugten „Beschleuniger“ von meinem Schatz. Der Likör schmeckt fast wie das Original, ist aber abgeleitet von einem Rezept aus einem Tupperware Buch aus den 80er Jahren und vermutlich auch weniger gehaltvoll was den Alkohol betrifft.

10 Portionen

Zutaten:
20 g Kakao
40 g Zucker
200 ml Sahne
90 ml irischer Whiskey

Zubereitung:
Alles in einen Mixbecher geben und gut schütteln. Der Zucker sollte aufgelöst sein und der Kakao keine Klümpchen bilden.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Feuerzangenbowle

Deutsch

The fire plier punch is the culmination of punch. Originally probably only regionally and at student associations known, the recipe reached a wide distribution through the movie „Die Feuerzangenbowle“ at 1944 with Heinz Rühmann.
It is drunken mainly during the cold season and especially here in the Advent season and New Year’s Eve. In my current place of residence Steinheim is every year in the weeks before Christmas at the town square the movie presented with a big fire tongs punch.
The drink was named after the fire plier, with which in earlier times glowing coals were took off the open hearth for example, to ignite the tobacco pipe. Sugar was once delivered only as a cone, which were much more sturdy than the sugar loaves, which are now sold for fire tongs punch.

For 4 cups

Ingredients:
1 l dry red wine
1 star anise
10 cm cinnamon stick
5 cloves
1 thumb large piece of ginger, peeled
1 tablespoon orange zest
1 tablespoon lemon zest
1 Sugar
1 bottle of rum with at least 54 vol.% Alcohol
As equipment is required:
1 fire plier (this is not a plier, but a perforated plate, to buy in well-stocked hardware stores)
1 fireproof pot
1 réchaud with adjustable flame

Preparation:
Put the spices in a tea filter. Pour red wine into the pot and add the seasoning packet. Heat red wine on the hearth until just before cooking. Take the heat off and let the spices infuse for 10 minutes. The fire the réchaud, place the pot on it. Put the fire plier over the pot and then the sugarloaf. Soak sugarloaf with rum until it receives no more liquid. Ignite with a lighter. Be careful with low-hanging lamps ? Now it requires a bit of dexterity. When the sugarloaf is not completely melted at the first time, carefully pour more rum without extinguishing the flame. Finally, the sugar must be completely melted into the wine.

Preparation time: 20 minutes

English

Die Feuerzangenbowle ist die Krönung des Punsches und trotz des Namens keine Bowle. Möglicherweise kommt das aus dem Englischen punch. Ursprünglich wohl nur regional und bei Studentenverbindungen bekannt, erreichte das Rezept durch den Film „Die Feuerzangenbowle“ von 1944 mit Heinz Rühmann eine große Verbreitung.
Man trinkt sie hauptsächlich in der kalten Jahreszeit und hier speziell in der Adventszeit und zu Silvester. In meinem derzeitigen Wohnort Steinheim wird einmal im Jahr in der Vorweihnachtszeit auf dem Marktplatz der Film vorgeführt und dazu Feuerzangenbowle getrunken.
Benannt wurde das Getränk nach der Feuerzange, mit der man glühende Kohlen aus dem offenen Herd entnehmen konnte um zum Beispiel die Tabakspfeife an zu zünden. Zucker wurde früher nur als Kegel geliefert und die waren sehr viel härter als die Zuckerhüte, die heutzutage für die Feuerzangenbowle verkauft werden.

Für 4 Becher

Zutaten:
1 l trockener Rotwein
1 Sternanis
10 cm Zimtstange
5 Nelken
1 Daumen großes Stück Ingwer, geschält
1 EL Orangenzeste
1 EL Zitronenzeste
1 Zuckerhut
1 Flasche Rum mit mindestens 54 Vol. % Alkohol
An Geräten werden benötigt:
1 Zuckerzange (das ist keine Zange, sondern ein gelochtes Blech, zu kaufen in gut sortierten Haushaltswarengeschäften)
1 feuerfester Topf
1 Rechaud mit regelbarer Flamme

Zubereitung:
Die Gewürze in einen Teefilter geben. Rotwein in den Topf gießen und das Gewürzpäckchen zufügen. Rotwein auf dem Herd bis kurz vorm Kochen erhitzen. Die Hitze weg nehmen und die Gewürze 10 Minuten ziehen lassen. Den Rechaud anzünden, den Topf darauf stellen. Die Feuerzange über den Topf und darauf den Zuckerhut legen. Zuckerhut mit Rum tränken, bis er keine Flüssigkeit mehr aufnimmt. Mit einem Stabfeuerzeug entzünden. Vorsicht bei tiefhängenden Lampen ? Jetzt ist etwas Fingerspitzengefühl verlangt. Wenn der Zuckerhut nicht beim ersten Mal komplett schmilzt, muss vorsichtig Rum nach gegossen werden aber ohne die Flamme zu löschen. Zum Schluss muss der Zucker komplett in den Wein geschmolzen sein.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Mulled wine – Glühwein

Deutsch

This is a typical German method to prepare mulled wine and how it is also sold on many Christmas markets in Germany. The preferred type of wine is Dornfelder, a dry, mild red wine, which is grown almost everywhere in Germany. Here at Swabia especially the Pinot Meunier is still offered as a mulled wine.
Unfortunately over all Christmas markets is spread the bad habit to buy cheap finished mulled wine in the wholesale market and then even mix it 1:1 with water.
By decrees of the supervisory authorities must be offered as a mulled wine at various Christmas and autumn/fall markets only local wine. So we have since 25 years the same recipe with white wine, which is not really my taste.

For 4 cups

Ingredients:
1 liter Dornfelder red wine (or another mild dry red wine)
3 tablespoons sugar
1 cinnamon stick
5 cloves
1 star anise

Preparation:
Put all ingredients in a pot and heat until just before cooking. Let the spices soak in for 10 minutes. Remove spices and enjoy in tea glasses or earthenware cups.

Preparation time: 15 minutes

English

Das ist eine typisch deutsche Methode, um Glühwein herzustellen und wie er auch auf vielen Weihnachtsmärkten in Deutschland verkauft wird. Die bevorzugte Weinsorte ist Dornfelder, ein trockener, milder Rotwein, der fast überall in Deutschland angebaut wird. Hier bei den Schwaben wird noch speziell der Schwarzriesling als Glühwein angeboten.
Leider verbreitet sich überall die Unsitte, im Großmarkt billigen fertigen Glühwein zu kaufen und den dann auch noch 1:1 mit Wasser zu verpanschen.
Durch Verordnungen von den Aufsichtsbehörden darf auf verschiedenen Weihnachts- und Herbstmärkten nur lokaler Wein als Glühwein angeboten werden. Dadurch gibt es ca. 25 Jahren das selbe Rezept auch mit Weißwein, was nicht wirklich mein Geschmack ist.

Für 4 Becher

Zutaten:
1 Liter Dornfelder Rotwein (oder ein anderer milder trockener Rotwein)
3 EL Zucker
1 Zimtstange
5 Gewürznelken
1 Sternanis

Zubereitung:
Alle Zutaten in einen Topf geben und bis kurz vor dem Kochen erhitzen. 10 Minuten die Gewürze einziehen lassen. Gewürze entfernen und in Teegläsern oder Steingutbechern genießen.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Hot Apple Cider – Heißer Apfelwein

Deutsch

Where all Germans drink mulled wine, the Central and South Hesse drink hot „Äbbelwoi“ (applewine).
The amount of sugar should be measured at different ciders as the Hessian careful because the original Hessian applewine is very dry and therefore tolerates more sugar as French Cidre or Anglo-Saxon Cider. This also applies to the Swabian ‚Most‘.
The taste should be between sweet and sour with a slight cinnamon and cloves touch, with a strong emphasis on lemon.
Not original Hessian is the addition of a shot of Calvados, but if you tolerate it, you still get an extra kick of apple flavor.
Unlike mulled wine, punch and co., hot applewine is also drunk from the typical applewine glass (the ‚Gerippte‘).

For 4 glasses

Ingredients:
1 liter of Hessian applewine, French cidre or English cider
3 tablespoons sugar
1 cinnamon stick
3 cloves
4 lemon slices
as desired 1 Shot Calvados

Preparation:
Heat applewine, sugar, cinnamon and cloves on the stove but don’t cook! Rest for 10 minutes. In a applewine glass put a slice of lemon, as desired pour the Calvados, and pour over the hot cider, enjoy.

Preparation time: 15 minutes

English

Wo in ganz Deutschland Glühwein, getrunken wird, trinkt man von Mittel- bis Südhessen heißen „Äbbelwoi“ (Apfelwein).
Die Zuckermenge sollte bei anderen Apfelweinen als dem hessischen vorsichtig bemessen werden, da der originale hessische Apfelwein sehr herb ist und daher mehr Zucker verträgt als französischer Cidre oder angelsächsischer Cider. Das gilt auch für den schwäbischen Most.
Der Geschmack sollte sich zwischen Süß-Sauer mit einer leichten Zimt- und Nelkennote bewegen, mit einer kräftigen Betonung von Zitrone.
Nicht original hessisch ist die Zugabe von einem Schuss Calvados, aber wer es verträgt, bekommt damit noch mal einen extra Kick an Apfelgeschmack.
Im Gegensatz zu Glühwein, Pusch und Co. wird heißer Apfelwein ebenfalls aus dem typischen Apfelweinglas (dem Gerippten) getrunken.

Für 4 Gläser

Zutaten:
1 Liter Apfelwein oder französischer Cidre oder Cider
3 EL Zucker
1 Zimtstange
3 Nelken
4 Zitronenscheiben
nach Wunsch 1 Schnapsglas Calvados

Zubereitung:
Apfelwein, Zucker, Zimt und Nelken auf dem Herd heiß werden lassen aber nicht kochen! 10 Minuten ziehen lassen. In ein Apfelweinglas eine Zitronenscheibe legen, nach Wunsch den Calvados zugießen, und mit dem heißen Apfelwein übergießen, genießen.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Champagne cocktail – Champagnercocktail

Deutsch

The champagne cocktail is a kind of basic recipe. A dry alcohol, a sweet liqueur, Angostura bitters and champagne is always used. The dry alcohol could be a brandy or whiskey or a clear Schnapps such as gin and vodka. With the liquor you have the free choice among hundreds of flavors. I think peppermint and licorice are too special.
To „defuse“ the drink something, the liqueur can be replaced by a syrup.
Slightly cheaper is the whole thing, if you replace the champagne by a French Crémant or another good sparkling wine.

Ingredients for one glass:
20 ml brandy or Cognac
20 ml Creme de Cassis (French blackcurrant liqueur)
1 dash Angostura bitters
3 ice cubes
champagne to fill

Preparation:
Shake all ingredients except the champagne in a shaker until it fogs up outside. Pour in a cocktail glass and fill with ice cold champagne.

Preparation time: 2 minutes

English

Der Champagnercocktail ist eine Art Grundrezept. Dabei wird immer ein herber Alkohol, ein süßer Likör, etwas Angostura Bitter und Champagner verwendet. Der herbe Alkohol kann ein Weinbrand oder Whiskey sein oder ein klarer Schnaps wie Gin und Wodka. Auch beim Likör hat man die freie Auswahl unter hunderten von Geschmacksrichtungen. Pfefferminz- und Lakritzlikör sind dabei vielleicht nicht erste Wahl.
Um das Getränk etwas zu „entschärfen“, lässt sich der Likör auch durch einen Sirup ersetzen.
Etwas preiswerter wird das Ganze, wenn man den Champagner durch einen französischen Crémant oder einen guten Winzersekt ersetzt.

Zutaten für ein Glas:
20 ml Weinbrand oder Cognac
20 ml Creme de Cassis (französischer Likör aus schwarzen Johannisbeeren)
1 Spritzer Angostura Bitter
3 Eiswürfel
Champagner zum Auffüllen

Zubereitung:
Alle Zutaten bis auf den Champagner in einem Shaker schütteln, bis dieser außen beschlägt. In eine Cocktailschale gießen und mit eiskaltem Champagner auffüllen.

Zubereitungszeit: 2 Minuten

Apple punch „Apfelweinbowle“

Deutsch

This is no traditional beverage in Hesse, originally Hessian residents drink their „Äbbelwoi“ pure or on hot days with soda water. Now the internet is full of recipes for an apple wine punch, mostly with Amaretto. What the hell has Amaretto to do with Hesse? I avoid hard alcoholics and use apple wine to soak the apple pieces.
In Hesse I can buy sparkling apple wine, but here in Swabia they only have their „Most“, nearly Hessian apple wine but no sparkling apple wine. So I use a dry sparkling grape wine.
Correction: In the meantime, our local Kaufland (German grocery chain) also has real Hessian apple wine, only the apple champaign is still a gap.

8 glasses

Ingredients:
1 liter dry cider
0.75 l dry sparkling wine
2 apples
1/2 cinnamon stick

Preparation:
Peel the apples and cut them into large cubes. Let stand together with the cinnamon overnight in the cider. The next day, remove the cinnamon stick and top up with sparkling wine.
Tip: Who doesn’t quite like this so dry, you can while pouring the cider add some extra sugar or you can use instead of Hessian apple wine a mild French cider.

English

Das ist kein traditionelles hessisches Getränk. Normalerweise wird Apfelwein in Hessen entweder pur oder an heißen Tagen gespritzt mit Limonade oder Sprudelwasser getrunken.
In Hessen kann ich inzwischen sogar Apfelsekt kaufen, hier bei den Schwaben kann ich froh sein, ein Apfelwein ähnliches Getränk namens Most kaufen zu können. Um die Bowle komplett zu bekommen, nutze ich also einen trockenen Weißweinsekt.
Korrektur: Inzwischen führt auch unser örtlicher Kaufland richtigen hessischen Apfelwein, nur bei dem Apfelsekt ist immer noch eine Lücke.

8 Gläser

Zutaten:
1 l Apfelwein
0,75 l trockener Sekt
2 Äpfel
1/2 Zimtstange

Zubereitung:
Die Äpfel schälen und in grobe Würfel schneiden. Zusammen mit dem Zimt über Nacht im Apfelwein ziehen lassen. Am nächsten Tag die Zimtstange entfernen und mit dem Sekt auffüllen.
Tipp: Wers nicht ganz so herb mag, kann beim Eingießen des Apfelweins noch etwas Zucker zugeben oder man benutzt gleich anstelle des hessischen Apfelweins einen milden französischen Cidre.

Peach milkshake – Pfirsisch Milchshake

Deutsch

This is a recipe somewhere between a smoothie and a milkshake and you can choose to drink or to spoon. A very nice dessert in a summer menu.

4 servings

Ingredient:
300 g peach pieces without core
300 ml milk
200 g vanilla ice cream

Preparation:
Pour the ingredients together in a food blender and mix well. Pour in glasses and serve with a bar spoon.

Preparation time: 5 minutes

English

Dieses Rezept liegt irgendwo zwischen einem Smoothie und einem Milchshake und kann getrunken oder ausgelöffelt werden. Ein sehr schönes Dessert in einem sommerlichen Menü.

4 Portionen

Zutaten:
300 g Pfirsich Stücke ohne Kern
300 ml Milch
200 g Vanille Eis

Zubereitung:
Die Zutaten in eine Küchenmaschine mit rotierendem Messer geben und zerkleinern. In Gläser gießen und mit einem Barlöffel servieren.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

© 2019 Joes Cookbook

Theme von Anders NorénHoch ↑