Deutsch

The preparation of this tripe dish is somewhat reminiscent of the Italian Busecca, comes however from the African Côte d’Ivoire.
I have an existing recipe, almost entirely a list of ingredients, from a member of the Facebook group Ägyptisch Arabische Küche (Egypt Arabian cuisine) so processed, that the layman can do something with the recipe. My change: I never fry garlic, because it thereby in my opinion loses too much taste. Thus, the roasted flavors only come from the onions and the roasted tomato paste.
We were a bit boring on tripe almost exclusively in Chasselas and other white wines, so that recipe was a welcome change that still makes very little additional work.

4 servings

Ingredients:
2 tablespoons oil (canola or sunflower)
1 large onion, in course cubes
2 tablespoons tomato paste
500 ml of tomato juice
1 small can of peeled tomatoes (400 g)
400 g cauliflower, cut into bite-sized pieces
300 g bush beans, cut into bite-sized pieces
2 Birdeye chilies, cut into rings
salt
500 g pre-cooked tripe
4 garlic cloves
mixed pepper

Preparation:
Fry onion in oil, add tomato puree and fry a little with. Add tomato juice and peeled tomatoes and simmer for about 10 minutes. Add vegetables and chilies and simmer about 15 minutes. Add tripe and simmer another 5 minutes. Add garlic and simmer for another 5 minutes.

Preparation time: 35 minutes

English

Die Zubereitung dieses Kuttelgerichts erinnert etwas an die italienische Busecca, stammt allerdings aus dem afrikanischen Côte d’ivoire, in D hauptsächlich als Elfenbeinküste bekannt.
Ich habe ein fast nur aus einer Zutatenliste bestehendes Rezept von einem Mitglied der Facebook Gruppe Ägyptisch Arabische Küche soweit aufbereitet, damit auch der Laie mit dem Rezept etwas anfangen kann. Meine Änderung: Ich brate niemals Knoblauch an, da er dadurch meiner Meinung zu viel Geschmack verliert. Somit kommen die Röstaromen nur von den Zwiebeln und dem angerösteten Tomatenmark.
Uns wurden die Kutteln schon etwas langweilig, da es in letzter Zeit fast nur noch Kutteln in Gutedel oder anderen Weißweinen gab, das war mal eine willkommene Abwechslung, die zusätzlich noch recht wenig Arbeit macht.

4 Portionen

Zutaten:
2 EL Öl (Raps oder Sonnenblume)
1 große Zwiebel, in groben Würfeln
2 EL Tomatenmark
500 ml Tomatensaft
1 kleine Dose geschälte Tomaten (400 g)
400 g Blumenkohl, in mundgerechte Stücke geschnitten
300 g Buschbohnen, in mundgerechte Stücke geschnitten
2 Birdeye Chilischoten, in Ringe geschnitten
Salz
500 g gekochte Kutteln
4 Knoblauchzehen
bunter Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebel im Öl anbraten, Tomatenmark zugeben und etwas mit rösten. Tomatensaft und geschälte Tomaten zugeben und etwa 10 Minuten simmern. Gemüse und Chilischoten zugeben und etwa 15 Minuten simmern. Kutteln zugeben und weitere 5 simmern. Knoblauch zugeben und weitere 5 Minuten simmern.

Zubereitungszeit: 35 Minuten