Spaghetti aglio, olio e peperoncini

Deutsch

One of the simplest pasta dishes is the spaghetti aglio olio, with garlic and oil. It goes without saying that you don’t use the cheapest olive oil, but rather a good, cold-pressed one. Over time, the peperoncino has crept in, which gives the whole thing a little more pep. This would combine 6 ingredients of the very best quality in a prime example of Italian cuisine, the best raw materials with a simple recipe.
A word about the salt: Fleur de sel is recommended in almost all recipes, but I use coarse gray sea salt because I think that’s more appropriate.

2 servings

Ingredients:
5 tablespoons of cold-pressed olive oil
3 cloves of garlic, chopped
2 hot peppers, fresh or dried, chopped
2 tbsp flat leaf parsley, chopped
1 tbsp coarse gray sea salt
140 g durum wheat spaghetti

Preparation:
Let the oil, garlic and chilli soften cold in a pan over low heat. The whole thing should never be fried, otherwise the garlic will quickly turn black and bitter. Finally stir in the parsley and salt.
In the meantime, cook the pasta al dente, remove half a cup of pasta water and drain. Mix the spaghetti, pasta water and the oil mixture well and spread on pasta plates.
The dish is usually served without cheese, but can also be eaten with grated parmesan or pecorino cheese.

Preparation time: 20 minutes

English

Eines der einfachsten Pastagerichte sind die Spaghetti aglio olio, also mit Knoblauch und Öl. Dass man dafür nicht das billigste Olivenöl verwendet sondern ein gutes kalt gepresstes, versteht sich von selbst. Mit der Zeit hat sich die Peperoncino dazu gemogelt, die dem Ganzen etwas mehr Pep gibt. Damit wären 6 Zutaten von allerbester Güte in einem Paradebeispiel der italienischen Küche vereint, beste Rohstoffe mit einem einfachen Rezept.
Ein Wort zum Salz: In fast allen Rezepten wird Fleur de sel empfohlen, ich dagegen verwende grobes graues Meersalz, da ich das für passender erachte.

2 Portionen

Zutaten:
5 EL kalt gepresstes Olivenöl
3 Knoblauchzehen, gehackt
2 Peperoncini, frisch oder getrocknet, gehackt
2 EL glatte Petersilie, gehackt
1 EL grobes graues Meersalz
140 g Hartweizenspaghetti

Zubereitung:
Öl, Knoblauch und Chili kalt in einer Pfanne auf kleinster Hitze weich werden lassen. Das Ganze sollte auf keinen Fall braten, da sonst der Knoblauch ganz schnell schwarz und bitter wird. Zum Schluss Petersilie und Salz unter rühren.
In der Zwischenzeit die Pasta al dente kochen, eine halbe Tasse Nudelwasser abnehmen und abgießen. Spaghetti, Nudelwasser und die Ölmischung gut verrühren und auf Pastatellern verteilen.
Das Gericht wird meistens ohne Käse serviert, kann aber auch mit geriebenem Parmesan oder Pecorino gegessen werden.

Zubereitungszeit: 20 Minuten