Mac & Cheese with shrimps – Käsemakkaroni mit Garnelen

Deutsch

Mac & Cheese are an institution in the USA and, unlike Älplermaggrone and Käsespätzle, are considered a side dish. In the long run that would be too lavish for me, that’s pure hip gold. It doesn’t help much if I replace part of the milk with vegetable broth.
Nonetheless, it is very tasty, which is certainly still on our portfolio with a salad and a few fried onions as a main course.
I’m just imagining it with a thick steak … no no no.

4 servings

Ingredients:
180 g short macaronelli
3 tbsp butter
3 tbsp flour
450 ml milk
salt
colored pepper
nutmeg
300 g of various spicy grated cheeses (I had Morbier and Swiss mountain cheese)
1 clove of garlic, chopped
butter flakes
1 tbsp oil
250 g prawns as thick as a finger
salt
hot paprika powder

Preparation:
Cook the pasta in salted water until it is not completely al dente, drain.
In the meantime, melt the butter, stir the flour into it with a whisk and add the milk in portions. The result should be a relatively liquid bechamel sauce that is seasoned with salt, pepper and nutmeg. The cheese is then stirred and melted in it, then the pasta is folded in. The mass is now in a baking dish, topped with the garlic and butter and grilled for 10 minutes.
During this time, the prawns are fried in oil and seasoned with salt and paprika powder.
A portion of the cut macaroni is placed on a plate and decorated with the prawns.

Preparation time: 30 minutes

English

Käsemakkaroni sind in den USA eine Institution und gelten dort im Gegensatz zu Älplermaggrone und Käsespätzle als Beilage. Auf Dauer wäre mir das zu üppig, das ist pures Hüftgold. Da nutzt es auch nicht viel, wenn ich einen Teil der Milch durch Gemüsebrühe ersetze.
Nichtsdestotrotz ist das sehr schmackhaft, das gibt es sicherlich weiterhin mit einem Salat und ein paar Röstzwiebeln als Hauptgericht.
Ich stelle mir das gerade mit einem dicken Steak vor…nein nein nein.

4 Portionen

Zutaten:
180 g kurze Maccaronelli
3 EL Butter
3 EL Mehl
450 ml Milch
Salz
bunter Pfeffer
Muskat
300 g verschiedenen würzigen geriebenen Käse (Ich hatte Morbier und Schweizer Bergkäse)
1 Knoblauchzehe, gehackt
Butterflöckchen
1 EL Öl
250 g fingerdicke Garnelen
Salz
scharfes Paprikapulver

Zubereitung:
Die Pasta in Salzwasser nicht ganz al dente kochen, abgießen.
In der Zwischenzeit die Butter schmelzen, das Mehl mit einem Schneebesen darin glatt rühren und portionsweise die Milch zugeben. Es sollte eine relativ flüssige Béchamelsauce entstehen, die mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt wird. Darin wird dann der Käse gerührt und geschmolzen, danach wird die Pasta unter gehoben. Die Masse kommt nun in eine Auflaufform, wird mit dem Knoblauch und der Butter belegt und 10 Minuten übergrillt.
In der Zeit werden die Garnelen im Öl angebraten und mit Salz und Paprikapulver gewürzt.
Auf einem Teller wird ein Teil der abgestochenen Makkaroni gelegt und mit den Garnelen dekoriert.

Zubereitungszeit: 30 Minuten