Palatinate steamed noodles – Pfälzer Dampfnudeln

Deutsch

The Pfälzer Dampfnudeln belong to the extended family of yeast dumplings like the Austrian Germknödel, the Bavarian steamed noodles, the Buchteln and yes, the Russian pelmeni are also part of it, mostly in savory form. The sweet variants all have in common that they are cooked in milk.
This is where the Palatine steamed noodles come into play, they are cooked in salted water. To do this, the water is allowed to evaporate and a nice salty crust is created. In addition, there is the sweet wine or vanilla sauce, which creates a feeling on the tongue similar to salted caramel.

4 servings

Ingredients:
500g flour
10 g fresh yeast
200 ml of lukewarm milk
1 tbsp grated lemon peel
50 grams of sugar
2 eggs
2 tbsp butter
water
1 pinch of salt
1 tbsp butter

Preparation:
Put the flour in a kneading bowl and make a well in the middle. Put the yeast and 100 ml milk into the well and cover and let rise in a warm place. Add the rest of the milk, lemon zest, sugar, eggs and butter and knead into a smooth dough. Cut off pieces about the size of a child’s fist and shape them into balls, place on a floured tin and let rise for another hour. Bring the water with salt and butter to the boil in a non-stick pan, put the balls of dough in it, cover and let the water boil over a medium heat and wait until the bases turn brown. This is best recognized by the roasting noise and the delicious smell.
Serve with vanilla or wine foam sauce.

Preparation time: 2 hours

English

Die Pfälzer Dampfnudeln gehören in die Großfamilie der Hefeklöße wie die österreichischen Germknödel, die bayerischen Dampfnudeln, die Buchteln und ja, auch die russischen Pelmeni gehören dazu, wenn auch meist in herzhafter Form. Gemeinsam haben die süßen Varianten alle, dass sie in Milch gegart werden.
Hier kommen nun die pfälzischen Dampfnudeln ins Spiel, die werden in gesalzenem Wasser gegart. Dazu wird das Wasser verdampfen lassen und es entsteht eine schöne salzige Kruste. Dazu kommt noch die süße Wein- oder Vanillesauce dazu, was auf der Zunge ein ähnliches Gefühl wie Salzkaramell erzeugt.

4 Portionen

Zutaten:
500 g Mehl
10 g frische Hefe
200 ml lauwarme Milch
1 EL abgeriebene Zitronenschale
50 g Zucker
2 Eier
2 EL Butter
Wasser
1 Prise Salz
1 EL Butter

Zubereitung:
Mehl in eine Knetschüssel geben und eine Kuhle in die Mitte drücken. Hefe und 100 ml Milch in die Kuhle geben und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Restliche Milch, Zitronenschale, Zucker, Eier und Butter zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Etwa Kinderfaust große Stücke abtrennen und zu Kugeln formen, auf ein bemehltes Blech setzen und eine weitere Stunde gehen lassen. Wasser mit Salz und Butter in einer beschichteten Pfanne aufkochen, Teigkugeln hinein setzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze das Wasser verkochen lassen und warten, bis die Böden braun werden. Das erkennt man am ehesten an dem Bratgeräusch und dem leckeren Duft.
Mit Vanille- oder Weinschaumsauce servieren.

Zubereitungszeit: 2 Stunden