Stuffed tomatoes – Gefüllte Tomaten

Deutsch

As far as I know, tomatoes are the first stuffed vegetables to appear in Germany. Tomatoes were grown both commercially and in the home garden. If you were lucky, there were also particularly large specimens like the beef tomato, which are good for stuffing. As with the stuffed peppers, you can mix a normal meatball mixture with soaked rolls or, instead of rolls, pre-cooked rice with the minced meat.
Cooking is a bit difficult, as tomatoes tend to overcook while other vegetables are a bit more robust.

2 servings

Ingredients:
2 large beef tomatoes or correspondingly large variants of the ox heart tomato, the lid cut off and hollowed out
salt
pepper
300 g ground beef
½ bun soaked in water
1 egg
1 tbsp oregano
1 teaspoon whole cumin
1 onion, ¼ of it cut into fine cubes and sautéed in a little oil
1 clove of garlic, chopped
The rest of the onion, cut into large cubes
2 tbsp olive oil
500 ml of pureed tomatoes
1 desired large piece of a chilli pepper

Preparation:
Season the insides of the tomatoes with salt and pepper. Knead the meat, squeezed out bun, egg and spices to a smooth dough, season with salt and pepper. If you don’t like it raw, you can fry yourself a small test dumpling and taste with it. Remove 2 thick pieces from the minced dough and shape into a ball. Place in the tomatoes and press lightly. Sweat the onion cubes in the oil until translucent, pour in the tomatoes and add the scraped-out seeds and inner walls of the hollowed out tomatoes, season with salt and pepper. Add the whole piece of chilli pepper and simmer covered for 1/2 hour. Put the stuffed tomatoes in and simmer for another 30 minutes over a very low heat. Carefully remove the tomatoes and keep warm. The very brave ones simply puree the whole thing, which would be too heavy even for me with half bhut jolokia (2nd or 3rd hottest chilli variety in the world). So I just passed the sauce through a sieve.
Serve with rice.

Experience has shown that part of the minced dough is almost always left over. You can use it to form balls and cook them in the sauce, or you can bake small meatballs that are served cold on the breakfast bread the next morning.

Preparation time: 90 minutes

English

Tomaten sind meines Wissens nach das erste gefüllte Gemüse, das in Deutschland aufgetaucht ist. Tomaten wurden sowohl kommerziell als auch im heimischen Garten angebaut. Wenn man Glück hatte, waren dabei auch besonders große Exemplare wie die Fleischtomate, die sich gut zum Füllen eignen. Es gibt, wie bei den gefüllten Paprika auch, eine normale Frikadellenmasse mit eingeweichtem Brötchen oder statt Brötchen vorgekochten Reis unter das Hackfleisch gemischt.
Das Garen ist etwas diffizil, da die Tomate dazu neigt zu verkochen, während andere Gemüse doch etwas robuster sind.

2 Portionen

Zutaten:
2 große Fleischtomaten oder entsprechend große Varianten der Ochsenherztomate, den Deckel abgeschnitten und ausgehöhlt
Salz
Pfeffer
300 g Rinderhack
½ Brötchen in Wasser eingeweicht
1 Ei
1 EL Oregano
1 TL ganzer Kreuzkümmel
1 Zwiebel, ¼ davon in feine Würfel geschnitten und in etwas Öl angeschwitzt
1 Knoblauchzehe, gehackt
Den Rest der Zwiebel, in grobe Würfel gechnitten
2 EL Olivenöl
500 ml passierte Tomaten
1 gewünscht großes Stück einer Chilischote

Zubereitung:
Die Innenseiten der Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch, ausgedrücktes Brötchen, Ei und Gewürze zu einem glatten Teig verkneten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer das roh nicht mag, brät sich ein kleines Probeklößchen und schmeckt damit ab. 2 dicke Stücke vom Hackteig abnehmen und zu einer Kugel formen. In die Tomaten legen und leicht andrücken. Die Zwiebelwürfel im Öl glasig schwitzen, die passierten Tomaten zugießen und die ausgekratzten Samen und Innenwände der ausgehöhlten Tomaten zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Stück Chilischote ganz zugeben und zugedeckt 1/2 Stunde simmern. Die gefüllten Tomaten hinein setzen und bei ganz geringer Hitze weitere 30 Minuten simmern. Tomaten vorsichtig heraus nehmen und warm stellen. Ganz mutige pürieren nun das Ganze einfach durch, was bei einer halben Bhut jolokia (2. oder 3. schärfste Chilisorte der Welt) selbst mir zu heftig wäre. Also habe ich die Sauce einfach durch ein Sieb passiert.
Mit Reis servieren.

Erfahrungsgemäß bleibt fast immer ein Teil des Hackteigs über. Daraus lassen sich Kugeln formen und in der Sauce mitgaren oder man backt kleine Frikadellen, die am nächsten Morgen kalt aufs Frühstücksbrot kommen.

Zubereitungszeit: 90 Minuten