Vegetable soup „Across the garden“ – Quer durch den Garten

Deutsch

‚Quer durch den Garten‘ (Across the garden) is a vegetable stew that I know from my two roots, the Palatinate and Hesse. By the geographical proximity to France it is called in the Palatinate also ‚Franzosensuppe‘ French soup.
Stews are typically winter dishes but here the seasonal vegetables are garden fresh processed. In the spring are other vegetables processed than in the middle summer or autumn. So you have the freedom to choose.
Unlike the Italian Minestrone soup here the meat is processed with. This could in ancient times, however, have been processed as a Sunday roast as previously generally usual, the boiled for soup beef was generally used as Sunday roast.
Regional also bacon is cooked with. All this is reminiscent of the Italian Minestrone with pancetta, broth and vegetables.
That can be made low carb, in the German version are potatoes as filling foods very popular, the Italians love pasta or rice in their Minestrone.
Marrow dumplings are usually not an integral part of this dish but we had them not eaten for ages, so they are also included here.

4 servings

Ingredients:
1 beef leg slice
5 marrowbones
1 l boiling water
salt
1 kg seasonal vegetables (see below), trimmed and diced
here it was:
150 g celeriac
150 g carrots
100 g leek
100 g turnip cabbage
200 g cauliflower
200 g green beans
100 g tomato
for the dumplings:
2 eggs
bread crumbs
pepper
nutmeg
parsley, chopped

Preparation:
Press the marrow from the leg slice and the marrow bones in a sauce pan and set aside. Set the bones and the meat into a large pot and pour with boiling water and season with salt. Bring to a boil and cook for 2 hours.
Meanwhile, heat the marrow and crush. Allow to cool, mix with the eggs, salt, pepper, nutmeg, parsley and bread crumbs as much that a compact, slightly oily mass arises. In slightly boiling water cook a test dumpling and experiment to your taste and consistency with the ingredients to desired consistency and taste. At least form dumplings from the mass and cook for 10 minutes.
Remove bones and meat from the soup, waste bones, dice meat. Cook vegetables after cooking time in the broth (celeriac uses 5 minutes longer than the rest of the vegetables for 15 minutes, tomatoes are after 5 minutes done).
Give marrow dumplings in a soup plate and pour the soup over. Taste with pepper and nutmeg.

Preparation time: 2 hours 20 minutes

English

Quer durch den Garten ist ein Gemüseeintopf, den ich von meinen beiden Wurzeln, der Pfalz und Hessen her kenne. Durch die geografische Nähe zu Frankreich wird sie in der Pfalz auch Franzosensuppe genannt.
Eintöpfe sind normalerweise Wintergerichte, hier werden aber gartenfrisch die saisonalen Gemüse verarbeitet. Das heißt, im Frühling werden andere Gemüse als im Mittelsommer oder im Herbst verarbeitet. Man hat also die freie Wahl.
Anders als bei der italienischen Minestrone wird hier auch das Suppenfleisch mit verarbeitet. Das könnte in alten Zeiten allerdings auch als Sonntagsbraten verarbeitet worden sein so wie früher allgemein üblich das für die Suppe abgekochte Rindfleisch allgemein dann zum Sonntagsbraten benutzt wurde.
Regional wird hier auch Räucherspeck/gerauchter Bauch/Dörrfleisch mit gekocht. Das Alles erinnert an die italienisch Minestrone mit geräuchertem Bauch, Fleischbrühe und Gemüse.
Das kann man low carb machen, in der deutschen Variante sind Kartoffeln als Sattmacher sehr beliebt, die Italiener lieben Pasta oder Reis in ihrer Minestrone.
Markklößchen sind normalerweise kein fester Bestandteil des Gerichts aber wir hatten sie schon ewig nicht mehr gegessen, daher sind sie hier auch enthalten.

4 Portionen

Zutaten:
1 Rinderbeinscheibe
5 Markknochen
1 l kochendes Wasser
Salz
1 kg Gemüse der Saison (siehe unten), geputzt und gewürfelt
hier waren es:
150 g Knollensellerie
150 g Möhre
100 g Lauch
100 g Kohlrabi
200 g Blumenkohl
200 g grüne Bohnen
100 g Tomate
für die Markklößchen:
2 Eier
Semmelbrösel
Pfeffer
Muskat
Petersilie, gehackt

Zubereitung:
Das Mark aus der Beinscheibe und den Markknochen in eine Kaserolle drücken und zur Seite stellen. Die Knochen und das Fleisch in einem großen Topf mit dem kochenden Wasser übergießen und mit Salz würzen. Zum Kochen bringen und 2 Stunden kochen.
In der Zwischenzeit das Knochenmark erhitzen und zerdrücken. Abkühlen lassen, mit den Eiern vermischen, Salz, Pfeffer, Muskat, Petersilie und soviel Semmelbrösel unterrühren, dass eine kompakte, leicht fettige Masse entsteht. In leicht siedendem Wasser ein Probeklößchen garen und nach Geschmack und Konsistenz mit den Zutaten experimentieren, bis die gewünschte Konsistenz und der Geschmack perfekt sind. Aus der Masse Klößchen formen und 10 Minuten garen.
Die Knochen und Fleisch heraus nehmen, Knochen wegwerfen, Fleisch würfeln. Das Gemüse nach Garzeit in der Brühe kochen (Sellerie, braucht 5 Minuten länger als das restliche Gemüse mit 15 Minuten, Tomaten sind nach 5 Minuten gar).
Markklößchen in einen Suppenteller geben und die Suppe darüber gießen. Nach Geschmack mit Pfeffer und Muskat würzen.

Zubereitungszeit: 2 Stunden 20 Minute