Saté kambing – Indonesian lamb skewer – Indonesische Lamm Spieße

Deutsch

This is the Indonesian original. 90% of Indonesians are Muslims, so the dish is mainly made from lamb and is called saté kambing. Bali is largely Hindu, so there is a version made of pork called saté babi.
In the meantime, saté is now classified as Thai and with chicken, but that’s wrong, the original is Indonesian.

2 servings

Ingredients:
300 – 400 g of lamb from the leg or back
2 tbsp ketjap manis, sweet Indonesian soy sauce
2 shallots, finely diced
2 cloves of garlic, chopped
salt
2 tsp cayenne pepper
1/2 pack of Terasi (Indonesian fish paste)
1 tablespoon of oil
3 tbsp peanut butter

Preparation:
Cut the lamb into bite-size pieces, marinate in soy sauce, a shallot and a clove of garlic for 3 hours. Stick on skewers.
Fry the 2nd shallot, the 2nd clove of garlic and Terasi in the oil. Season with salt and cayenne pepper. Add peanut butter and cook to a thick sauce.
In the meantime, fry the skewers in 10 minutes if you have one with a cast iron grill pan.
Serve with odor Thai rice.

Preparation time: 3 hours to marinate, 20 minutes to prepare

English

Das ist das indonesische Original. 90% der Indonesier sind Muslime, daher wird das Gericht hauptsächlich aus Lammfleisch gemacht und wird Saté kambing genannt. Bali ist weitgehend hinduistisch, daher gibt es hier eine Version aus Schweinefleisch, die Saté babi heißt.
Inzwischen wird ja Saté als thailändisch verortet und mit Hähnchen, aber das ist falsch, das Original ist indonesisch.

2 Portionen

Zutaten:
300 – 400 g Lammfleisch aus der Keule oder Rücken
2 EL Ketjap manis, süße indonesische Sojasauce
2 Schalotten, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
Salz
2 TL Cayennepfeffer
1/2 Packung Terasi (indonesische Fischpaste)
1 EL Öl
3 EL Erdnussmus

Zubereitung:
Lammfleisch in mundgerechte Stücke schneiden, in Sojasauce, einer Schalotte und einer Knoblauchzehe 3 Stunden marinieren. Auf Spieße stecken.
Im Öl die 2. Schalotte, die 2. Knoblauchzehe und Terasi anbraten. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Erdnussmus zugeben und zu einer dicken Sauce kochen.
In der Zwischenzeit die Spieße in 10 Minuten braten, wenn man hat mit einer gusseisernen Grillpfanne.
Mit Duftreis servieren.

Zubereitungszeit: 3 Stunden zum marinieren, 20 Minuten zum zubereiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.