Niska Pljeskavica – Croatian/Serbian meatballs

Deutsch

Niska Pljeskavica is the expanded version of Pljeskavica, a kind of meatball that is eaten in all successor states of the former Yugoslavia. In the Muslim countries of course only from ground beef, in the Christian countries sometimes mixed minced meat.
The Niska, I lean out of the window, is probably the sheep’s cheese kernel, while simple Pljeskavice have no filling. Side dish was a recipe based on Djuvec rice.

2 servings

Ingredients:
½ bun
250 g mixed minced meat
1 egg
1 clove of garlic, chopped
salt
pepper
2 3X3 cm thin feta slices
2 tbsp oil (in the Balkans you take sunflower oil, I had olive oil)

Preparation:
Soak the bread roll in water, squeeze it out and knead together with the remaining ingredients apart from the feta to a smooth mass. Courageous people now try the raw minced meat mixture and taste it with salt. If that’s too gross for you, fry a small sample dumpling in the pan and taste it. Then you form 4 thin slices out of the mass, cover 2 slices with the feta, put the other two slices on top and press the whole thing together.
Fry brown in hot oil.

Preparation time: 30 minutes for soaking, 5 minutes for shaping the meatballs and 10 minutes for frying.

English

Niska Pljeskavica ist die erweiterte Version der Pljeskavica, einer Art Frikadelle, die in allen Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslaviens gegessen werden. In den muslimischen Ländern natürlich nur aus Rinderhack, in den christlichen Ländern auch schon mal gemischtem Hackfleisch.
Das Niska, da lehne ich mich mal aus dem Fenster, ist vermutlich der Schafskäsekern, während einfache Pljeskavica ohne Füllung sind. Beilage war ein an den Djuvec Reis angelehntes Rezept.

2 Portionen

Zutaten:
½ Brötchen
250 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
1 Knoblauchzehe, gehackt
Salz
Pfeffer
2 3X3 cm große dünne Fetascheiben
2 EL Öl (in den Balkanländern nimmt man Sonnenblumenöl, ich hatte Olivenöl)

Zubereitung:
Brötchen in Wasser einweichen, ausdrücken und zusammen mit den restlichen Zutaten außer dem Feta zu einer glatten Masse verkneten. Mutige probieren jetzt das rohe Hackfleischgemisch und schmecken mit Salz ab. Wem das zu eklig ist, brät in der Pfanne ein kleines Probeklößchen und schmeckt damit ab. Dann formt man 4 dünne Scheiben aus der Masse, belegt 2 Scheiben mit dem Feta, legt die anderen beiden Scheiben darüber und drückt das Ganze fest zusammen.
Im heißen Öl braun braten.

Zubereitungszeit: 30 Minuten für das Einweichen, 5 Minuten zum Formen der Frikadellen und 10 Minuten zu braten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.