The difference between normal German and Hessian beef roulades – Der Unterschied zwischen normalen deutschen und hessischen Rinderrouladen

On the left is the stuffing in dices like in Germany usual, on the right as pieces like in Hesse. Links die Füllung gewürfelt wie in Deutschland üblich, rechts in Stücken wie in Hessen üblich.

Deutsch

There are countless variations of beef rouladen in Germany. They are stuffed with minced meat, mushrooms, eggs and what ever. But there is one classic stuffing that is known throughout Germany, bacon, onions and gherkins. However, the Hessians would not be Hessians, if there is not a contrast to the rest of Germany. Throughout Germany, the ingredients for the stuffing are cut into small pieces. The bacon is in cubes or thin slices, gherkins and onions are diced. The whole is spread over the entire length of the rolls.
The (South) Hessians cut a piece of bacon, a quarter of onion and a piece of gherkin, put on one end of the roll and roll on the whole. While everywhere beef roulades tastes pretty much the same, you bite in Hesse on beef, a piece of bacon, a slice of onion or gherkin.

2 servings

Ingredients:
2 beef rouladen
salt
pepper
prepared mustard
¼ gherkin or a cornichon
¼ onion
20 g smoked bacon
2 tablespoons oil
1 tablespoon flour
1 tablespoon tomato puree
250 ml red wine

Preparation:
Season roulades from both sides with salt and pepper, sprinkle one side with mustard. In the Hessian variant, put the pieces on one edge of the roulade or or sprinkle the dices over the entire length of the roulade. Roll the meat and fasten with toothpicks, yarn or roulade clips. Fry the rolls in hot oil on all sides brown, set aside. Fry the rest of the onion, flour and tomato paste brown, pour red wine, season with salt and pepper and bring to a boil. Add roulades and simmer with one turn for 90 minutes.
Serve with noodles, boiled potatoes or dumplings and a vegetable of your choice.

Preparation time: 1 hour 45 minutes

English

Es gibt unzählige Varianten der Rinderrouladen in Deutschland. Sie werden mit Hackfleisch, mit Pilzen, mit Eiern und was weiß ich gefüllt. Es gibt aber eine klassische Füllung, die in ganz Deutschland bekannt ist, das ist Speck, Zwiebeln und Gewürzgurken. Die Hessen wären allerdings keine Hessen, wenn es nicht auch da einen Unterschied zum Rest Deutschlands gäbe. Überall in Deutschland werden die Zutaten der Füllung klein geschnitten. Der Speck kommt als Würfel oder dünne Scheiben hinein, Gurken und Zwiebeln werden gewürfelt. Das Ganze wird dann über die ganze Länge der Rouladen verteilt und aufgerollt.
Die (Süd)Hessen schneiden ein Stück Bauchspeck, eine Viertel Zwiebel und ein Stück Gewürzgurke ab, legen das auf ein Ende der Roulade und rollen das ganze auf. Während überall eine Roulade ziemlich gleich schmeckt, beißt man in Hessen auf Rindfleisch, ein Stück Speck, ein Stück Zwiebel oder eine Gewürzgurke.

2 Portionen

Zutaten:
2 Rinderrouladen
Salz
Pfeffer
Senf
¼ Gewürzgurke oder ein Cornichon
¼ Zwiebel
20 g Räucherbauch
2 EL Öl
1 EL Mehl
1 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein

Zubereitung:
Rouladen von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, eine Seite mit Senf bestreichen. Bei der hessischen Variante legt man nun die Stücke an einer Seite auf die Roulade oder man streut die Würfel über die ganze Länge der Roulade. Das Fleisch wird danach aufgerollt und mit Zahnstochern, Garn oder Rouladenklammern fixiert. Die Rouladen dann im heißen Öl von allen Seiten braun braten, heraus nehmen und warm halten. Restliche Zwiebel, Mehl und Tomatenmark braun braten, Rotwein angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen. Rouladen hinein legen und mit einmaligem Wenden 90 Minuten köcheln.
Mit Nudeln, Salzkartoffeln oder Knödeln und einem Gemüse nach Wahl servieren.

Zubereitungszeit: 1 Stunde 45 Minuten

A new variant with prime rib instead of top shell.
Eine neue Variante mit Hochrippe anstatt Oberschale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.