Ragù di cinghiale – Wild boar ragout – Ragout mit Wildschwein

Deutsch

For wild boar ragout, I have read a wide variety of recipes, including raisins soaked in rum, tons of herbs that are not typically for Italy. So I chose a recipe that goes a bit in the direction of ragu alla bolognese, but omitted herbs such as thyme and rosemary. I kept juniper and bay leaves, cooked in a tea filter and then disposed of.

2 servings

Ingredients:
500 g of wild boar goulash (unfortunately whole pieces of meat are mostly from the leg and therefore completely dry), cut into pieces of about 2 cm
3 tablespoons of olive oil
100 g onion cut into strips
2 carrots, peeled and cut into small cubes
2 celery, if available, otherwise 150 g celeriac, cut into cubes
2 cloves of garlic, chopped
100 g pancetta, cut into cubes
1 small can (400 g) peeled tomatoes
200 ml red wine
salt
pepper
5 juniper berries, 2 bay leaves in a tea bag

Preparation:
Fry the meat, vegetables and pancetta in olive oil one after the other. Add tomatoes, red wine, salt, pepper and the seasoning bag. Simmer for at least 2.5 hours. Remove the spice bag, season with salt and pepper. Serve with pasta of your choice, for me it was short macaroni.

Preparation time: 3 hours

English

Für Wildschweinragout habe ich die unterschiedlichsten Rezepte gelesen bis hin zu in Rum eingelegten Rosinen, Unmengen an für Italien untypischen Kräutern. Daher habe ich ein Rezept ausgewählt, das in etwa in Richtung Ragu alla bolognese geht, aber Kräuter wie Thymian und Rosmarin weg gelassen. Bei behalten habe ich Wacholder und Lorbeerblätter, in einem Teefilter mit gegart und anschließend entsorgt.

2 Portionen

Zutaten:
500 g Wildschweingulasch (komplette Fleischstücke sind leider meistens aus der Keule und daher völlig trocken), in etwa 2 cm große Stücke geschnitten
3 EL Olivenöl
100 g in Streifen geschnittene Zwiebel
2 Möhren, geschält und in kleine Würfel geschnitten
2 Staudensellerie, falls erhältlich, andernfalls 150 g Knollenselerie, in Würfel geschnitten
2 Knoblauchzehen, gehackt
100 g Pancetta, in Würfel geschnitten
1 kleine Dose (400 g) geschälte Tomaten
200 ml Rotwein
Salz
Pfeffer
5 Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter in einem Teebeutel

Zubereitung:
Nacheinander Fleisch, Gemüse und Pancetta im Olivenöl anbraten. Tomaten, Rotwein, Salz, Pfeffer und den Gewürzbeutel zugeben. Mindestens 2,5 Stunden simmern. Gewürzbeutel entfernen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Pasta nach Wahl servieren, bei mir waren es kurze Makkaroni.

Zubereitungszeit: 3 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.