Merguez – North African beef brats – Nordafrikanische Rinderbratwürste

Deutsch

Merguez originate originally from the Maghrebian North Africa Tunisia, Algeria and Morocco. After the Algerian war between 1954 and 1962 escaped Algerians, but also by other North African emigrants, the Merguez came to France, from where it also spread to neighboring countries.
Originally, the Merguez was a sharp, strongly flavored bratwurst of well-marbled lamb meat. In Europe, a mixture of lamb and beef or only beef is now taken. From the texture it resembles a coarse German Bratwurst.
Since the meat grinder gives naturally a not inconsiderable part of the meat back, yielded 1 kg cross rib from the diaphragm resulted in 7 pairs of Merguez.

Ingredients:
1 kg well-marminated beef, cut into coarse cubes (prime rib or cross rib from the diaphragm)
2 garlic cloves
4 tablespoons Ras el Hanout (North African mixed spice)
3 tablespoons Cayenne pepper
1 tablespoon salt
2 m cleaned sheep’s intestines

Preparation:
Combine all the ingredients except the intestines and place them in the freezer for an hour. Cut through the 6 mm disc of the meat grinder. Put again for 45 minutes in the freezer. Strip the intestines on the sausage fillers, knot and fill 10 – 15 cm long sausages.

Preparation time: 2 hours

English

Merguez stammen ursprünglich aus dem maghrebinischen Nordafrika Tunesien, Algerien und Marokko. Nach dem Algerienkrieg 1954 bis 1962 geflüchtete Algerier, aber auch durch andere Nordafrikanische Emigranten gelangte die Merguez nach Frankreich, von wo aus sie sich auch in anliegende Länder verbreitete.
Ursprünglich war die Merguez eine scharfe, stark gewürzte Bratwurst aus gut marmoriertem Lammfleisch, In Europa wird inzwischen auch eine Mischung aus Lamm und Rind oder nur Rind genommen. Von der Textur ähnelt sie einer groben deutschen Bratwurst am ehesten.
Da der Fleischwolf naturgemäß einen nicht unbeträchtlichen Teil des Fleischs nicht mehr hergibt, ergaben 1 kg Rinderhochrippe 7 Paar Merguez.

Zutaten:
1 kg gut marmoriertes Rindfleisch, in grobe Würfel geschnitten (Hochrippe/Hals oder Querrippe/Überzwerch)
2 Knoblauchzehen
4 EL Ras el Hanout (Nordafrikanisches Mischgewürz)
3 EL Cayennepfeffer
1 EL Salz
2 m Schafssaitling

Zubereitung:
Alle Zutaten außer den Därmen gut vermischen und eine Stunde in die Gefriertuhe legen. Durch die 6 mm Scheibe des Fleischwolfs mahlen. 45 Minuten in die Gefriertruhe geben. Den Darm auf den Wurstfüller schieben, verknoten und ca. 10 – 15 cm lange Würstchen füllen.

Zubereitungszeit: 2 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.