Beef tongue in horseraddish sauce – Rinderzunge in Meerrettichsauce

Deutsch

A whole cured beef tongue is too much for us two people, so it is divided into three parts. The first third turns into tongue in port wine or Madeira sauce, the second third into tongue in horseradish sauce and the last third turns into cold cuts.
During the week I don’t drive no special effort, just a bright roux with a beef broth from the supply and horseradish from the jar. This time it was even easier, as I had frozen the last beef with horseradish sauce. As unfortunately all the essential oils are steaming away when reheating the sauce, the sauce was spiced up with a jar of horseradish. I had a jar of Schamel called Rachenputzer (throat cleanser) and it was just as hot.

2 servings

Ingredients:
4 slices of cured, ready-cooked beef tongue from the recipe above, about 300 g
3 tablespoons oil, canola or sunflower
1 tablespoon flour
250 ml of beef broth, freshly cooked or from stock
salt
pepper
1 small glass of horseradish, 140/150 g

Preparation:
For the tongue boil a pot of salted water, remove from the fire, let the tongue slices heat in 10 minutes in it.
Make a light roux from the oil and the flour and stir in the hot meat stock. Simmer for about 15 minutes. Season with salt and pepper and stir in the horseradish. Either take it from the fire immediately, then it keeps hot or let it simmer for milder.

Preparation time: 20 minutes

English

Eine ganze gepökelte Rinderzunge ist für uns zwei Personen viel zu viel, daher wird sie aufgeteilt in drei Teile. Das erste Drittel wird zu Zunge in Portwein- oder Madeirasauce, das zweite Drittel zu Zunge in Meerrettichsauce und das letzte Drittel wird zu Aufschnitt.
Unter der Woche treibe ich da keinen besonderen Aufwand, einfach eine helle Mehlschwitze mit einer Rinderbrühe aus dem Vorrat und Meerrettich aus dem Glas. Dieses Mal wars noch einfacher, da ich vom letzten Rindfleisch mit Meerrettichsauce noch Sauce eingefroren hatte. Da leider beim Erwärmen der Sauce sämtliche ätherischen Öle das Weite suchen, wurde die Sauce mit einem Glas Meerrettich aufgepeppt. Ich hatte ein Glas von Schamel, das sich Rachenputzer nennt und genau so scharf war er auch.

2 Portionen

Zutaten:
4 Scheiben gepökelte, fertig gekochte Rinderzunge aus dem Rezept oben, etwa 300 g
3 EL Öl, Raps oder Sonnenblume
1 EL Mehl
250 ml Rinderbrühe, frisch gekocht oder aus dem Vorrat
Salz
Pfeffer
1 kleines Glas Meerrettich, 140/150 g

Zubereitung:
Für die Zunge einen Topf mit Salzwasser aufkochen, vom Feuer nehmen, die Zungenscheiben in 10 Minuten darin heiß werden lassen.
Aus dem Öl und dem Mehl eine helle Mehlschwitze herstellen und die heiße Fleischbrühe einrühren. Etwa 15 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Meerrettisch einrühren. Entweder sofort vom Feuer nehmen, dann bleibt sie scharf oder etwas köcheln lassen, damit sie milder wird.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.