Chicken ragout with porcini mushrooms – Hühnerragout mit Steinpilzen

Deutsch

I had cooked this after a visit to the Kleinmarkthalle 2003 from a chicken breast with bones and fresh porcini mushrooms and should actually be repeated from time to time. Somehow that never worked. Either there was no chicken breast with bones (from which I used to cook a broth for the sauce) or there were no porcini mushrooms to pick up. Since I had boiled half a soup chicken of 1.5 kg on Tuesday, there was chicken broth in abundance, the chicken breast was still in the freezer and the porcini mushrooms we had brought back from the Frankfurt Kleinmarkthalle since we cannot buy chanterelles or porcini in the season at our Kaufland, because they declare, the season is over. In Frankfurt every vegetable stall has plenty of chanterelles and porcini.

2 servings

Ingredients:
½ chicken breast of about 200 g, sliced
2 tablespoons olive oil
200g porcini mushrooms, slightly cutted
1 tablespoon flour
250 ml chicken broth
salt
100 ml cream
pepper
nutmeg
140 g pasta (tagliatelle, penne, rigatonia or short maccheroni)
100 g grated Pecorino romano

Preparation:
Fry the chicken breast so that it is still pink inside. Take out and set aside. Lightly sweat the mushrooms with the flour, deglaze with the chicken stock and salt a little. Covered simmer for 15 minutes. Add the cream, bring to a boil and season with salt, pepper and nutmeg. Add the meat and bring to a boil again.
Mix with the now cooked pasta and Pecorino and serve. If you like, grate some pecorino over the finished dish.

Preparation time: 30 minutes

English

Das hatte ich nach einem Besuch der Kleinmarkthalle 2003 aus einer Hühnerbrust mit Knochen und frischen Steinpilzen gekocht und sollte eigentlich ab und zu wiederholt werden. Irgendwie hat das nie geklappt. Entweder gab es keine Hühnerbrust mit Knochen (aus denen ich damals eine Brühe für die Sauce gekocht habe) oder es waren keine Steinpilze aufzutreiben. Da ich am Dienstag ein halbes Suppenhuhn von 1,5 kg abgekocht hatte, gab es Hühnerbrühe im Überfluss, die Hühnerbrust lag noch im Gefrierschrank und die Steinpilze hatten wir wieder aus der Frankfurter Kleinmarkthalle mitgebracht, nachdem unser Kaufland die Saison für beendet erklärt hat. In Frankfurt führt jeder Gemüsestand immer noch Pfifferlinge und Steinpilze.

2 Portionen

Zutaten:
½ Hühnerbrust von etwa 200 g, geschnetzelt
2 EL Olivenöl
200 g Steinpilze, etwas zerkleinert
1 EL Mehl
250 ml Hühnerbrühe
Salz
100 ml Sahne
Pfeffer
Muskat
140 g Nudeln (Tagliatelle, Penne, Rigatonie oder kurze Maccheroni)
100 g geriebener Pecorino romano

Zubereitung:
Hühnerbrust anbraten, so dass sie innen noch rosa ist. Heraus nehmen und beiseite stellen. Steinpilze mit dem Mehl hell anschwitzen, mit der Hühnerbrühe ablöschen und etwas salzen. 15 Minuten zugedeckt simmern. Sahne zugeben, kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Das Fleisch zugeben und erneut kurz aufkochen.
Mit der inzwischen gekochten Pasta und dem Pecorino vermischen und servieren. Wer mag, reibt noch etwas Pecorino über das fertige Gericht.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.