Hamburger

Deutsch

Are Hamburger from Hamburg? Probably Frikadellen are from Germany. And probably in earlier times the baker and the not the butcher wins (=more bread than meat). That might have been the main food of German emigrants to America. Lots of bread mass and rather less minced meat. This of course has nothing to do with hamburgers, which are usually made of pure ground beef. However, so could have come Hamburg to America.
Let’s talk about the differences between a German Frikadelle in a bun and an American hamburger: In Germany that would be a crusty bread roll with a soft Frikadelle, whereas the American hamburger is a pure ground beef disc in a soft bun.

2 servings

Ingredients:
2 hamburger buns
1 tablespoon oil
300 g ground beef with 20% fat
salt
black pepper
4 lettuce leaves
2 tablespoons mayonnaise
2 slices tomato
3 slices cucumber
3 slices onion
2 tablespoons ketchup
2 eggs, fried sunny side in oil

Preparation:
Cut the buns in halves and roast the insides for about 5 minutes in a dry grill pan.
Form ground beef to slices less more diameter of the buns and fry brown on both sides in a grill pan. Season with salt and pepper.
Wash lettuce, tomato and cucumber.
Lay lettuce leaves on the bottom of the buns, sprinkle with mayonnaise. Place the pad on it and cover with ketchup, tomato, cucumber, onion, egg and top with the top of the bun.

Preparation time: 20 minutes

English

Sind Hamburger aus Hamburg? Sicherlich sind Frikadellen aus Deutschland. Und wahrscheinlich hat damals der Bäcker und nicht der Metzger gewonnen (= mehr Brot als Fleisch). Das soll angeblich die Hauptnahrung der deutschen Auswanderer nach Amerika gewesen sein. Viel Brotmasse und wenig Hackfleisch. Das hat natürlich nichts mit Hamburger, die in der Regel aus reinem Rindfleisch hergestellt werden zu tun. Aber so könnte der Hamburger nach Amerika gekommen sein.
Lasst uns über die Unterschiede zwischen einer deutschen Frikadelle in einem Brötchen und einem amerikanischen Hamburger sprechen: In Deutschland wäre das ein knuspriges Brötchen mit einer weichen Frikadelle, während in Amerika der Hamburger eine Scheibe aus reinem Rinderhack in einem weichen Brötchen wäre.

2 Portionen

Zutaten:
2 Hamburgerbrötchen
1 EL Öl
200 g Rinderhackfleisch mit 20% Fettanteil
Salz
schwarzer Pfeffer
4 Salatblätter
2 EL Mayonnaise
2 EL Ketchup
2 Scheiben Tomate
3 Scheiben Gurke
3 Scheiben Zwiebel
2 Eier, als Spiegelei gebraten

Zubereitung:
Hamburgerbuns halbieren und die Innenseiten für etwa 5 Minuten in einer trockenen Grillpfanne braten.
Aus dem Hackfleisch Scheiben mit wenig mehr Durchmesser der Brötchen formen und in einer Grillpfanne braun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Salat, Tomate, Gurke waschen.
Salatblätter auf den Boden der Brötchen legen, mit Mayonnaise bestreichen. Den Patty darauf legen und mit Ketchup, Tomate, Gurke, Zwiebel und Ei belegen, darauf kommt die Oberseite des Brötchens.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.