English breakfast – Englisches Frühstück

Deutsch

The English breakfast is an institution in all Anglo-Saxon shaped countries and has also found its way into the international cuisine.
It always consists of fried eggs with fried bacon and mostly the small breakfast sausages, the Bangers. These I have replaced with Nuremberg sausages. Very often is a vegetable there, mostly fried tomatoes but I’ve seen it already with gherkin. In England and the United States are almost baked beans with it, at my holiday in Scotland with changing bed and breakfast hosts I’ve never seen them during three weeks.
The whole is eaten like a three course meal: As a starter there is either porridge or a glass of orange juice, then the plate described here comes with buttered toast and finally comes another buttered toast with the known slightly bitter orange marmalade.

2 servings

Ingredients:
2 glasses of orange juice
4 eggs
4 strips bacon
6 Nuremberg sausages
1 oxheart tomato
1 tablespoon oil
½ serving of chili beans
4 slices of toast
butter
marmelade

Preparation:
Give each two eggs in a small pan with a little oil and cover with a glass lid. In a large skillet fry the sausages and the halved tomato. Now set the pans with the eggs on two hotplates and heat. When the sausages are brown on one side turn them and the tomato halves and set the bacon in the open space.
While the food is prepared in the pan, roast two slices of toast and drink the orange juice.
At the conclusion the remaining toast is roasted and spread with butter and orange marmalade.
Serve with plenty of black tea.

Preparation time: 15 minutes

English

Das englische Frühstück ist eine Institution in allen angelsächsisch geprägten Ländern und hat auch seinen Weg in die internationale Küche gefunden.
Es besteht immer aus Spiegeleiern mit gebratenem Bauchspeck und meistens den kleinen Frühstückswürstchen, den Bangers. Diese habe ich durch Nürnberger Bratwürstchen ersetzt. Ansonsten ist sehr oft noch ein Gemüse dabei, meistens gebratene Tomaten aber ich habe es auch schon mit Gewürzgurke gesehen. In England und den USA sind fast immer noch gebackene Bohnen mit dabei, bei meinem Urlaub in Schottland habe ich sie in den drei Wochen bei wechselnden Bed and Breakfast Gastgebern kein einziges Mal dabei gehabt.
Gegessen wird das Ganze wie ein drei Gänge Menü: Als Auftakt gibt es entweder Porridge (Haferbrei) oder ein Glas Orangensaft, dann kommt der hier beschriebene Teller mit Buttertoast und zum Abschluss kommt ein weiterer Buttertoast mit der bekannten leicht bitteren Orangenmarmelade.

2 Portionen

Zutaten:
2 Gläser Orangensaft
4 Eier
4 Streifen Bauchspeck
6 Nürnberger Würstchen
1 Ochsenherz Tomate
1 EL Öl
½ Portion Chilibohnen
4 Scheiben Toastbrot
Butter
Orangenmarmelade

Zubereitung:
Jeweils zwei Eier in ein kleines Pfännchen mit etwas Öl geben und mit einem Glasdeckel zudecken. In einer großen Pfanne brät man die Würstchen und die halbierte Tomate an. Nun werden die Pfannen mit den Eiern auf zwei Herdplatten gesetzt und erhitzt. Wenn die Würstchen auf einer Seite braun sind wendet man sie und die Tomatenhälften und legt auf dem freien Platz den Bauchspeck aus.
Während das Essen in der Pfanne zubereitet wird, röstet man zwei Scheiben Toast und trinkt dazu den Orangensaft.
Zum Abschluss wird der restliche Toast geröstet und mit Butter und Orangenmarmelade bestrichen.
Dazu reicht man reichlich schwarzen Tee.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.