Pasta with seafood – Pasta mit Meeresfrüchten

Deutsch

Pasta with seafood is in Germany usually with a pre-cooked, frozen seafood mix without peel. That’s exactly what I did’t want, I wanted the Italian original with seafood in shell, which is hard to get in Germany. Mussels are rarely fresh in the summer, so had to serve a pack of frozen with shell. Prawns are frozen in countless varieties, I decided for small-finger sized, raw with shell and without head. The biggest problem was real scampi. I got them frozen in the Frischeparadies Stuttgart (a German deli).
Whether this is the original in Italy, I just cooked I cooked and it tasted not different than in the Valpolicella and the Veneto.

2 servings

Ingredients:
3 tablespoons olive oil
1 onion, cut into half rings
3 tablespoons tomato paste
1 Roma tomato
1 dried chili, the green cut off and sliced in the middle
150 ml white wine
salt
150 g shrimps, raw, with shell, without head
150 g mussels
4 real scampi, thawed
4 garlic cloves, sliced

Preparation:
Roast the onion in a glassy sauce, and sauté the tomato puree. Add the wine, salt, add the cilizado and simmer for 20 minutes. Add scampi and prawns and simmer for 5 minutes, then simmer the garlic and mussels for 5 minutes.
Serve with a long pasta like spaghetti, linguini or bucatini. To do this, take the seafood from the sauce, mix the pasta with the sauce and decorate the whole with the seafood.

Preparation time: 40 minutes

English

Pasta mit Meeresfrüchten ist in Deutschland meist mit einem vorgekochten, tiefgefrorenen Meeresfrüchtemix ohne Schalen. Genau das wollte ich nicht, ich wollte das italienische Original mit Meeresfrüchten in Schale, was in Deutschland schwer zu bekommen ist. Miesmuscheln sind im Sommer kaum frisch zu bekommen, daher musste eine Packung gefrorene mit Schale herhalten. Garnelen gibt es tiefgefroren in unzähligen Varianten, ich entschied mich für Kleinfingergroße, roh, mit Schale und ohne Kopf. Das größte Problem waren echte Scampi. Die bekam ich dann tiefgefroren im Frischeparadies.
Ob das jetzt das Original in Italien ist, es war von mir nach gekocht und für mich hat es nicht anders geschmeckt als im Valpolicella und dem Veneto.

2 Portionen

Zutaten:
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel, in Halbringe geschnitten
3 EL Tomatenmark
1 Roma Tomate
1 getrocknete Chili, das Grüne abgeschnitten und aufgeschlitzt
150 ml Weißwein
Salz
150 g Garnelen, roh, mit Schale, ohne Kopf
150 g Miesmuscheln
4 echte Scampi, aufgetaut
4 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten

Zubereitung:
Zwiebel im Öl glasig braten, Tomatenmark ebenfalls kurz anschwitzen. Mit dem Wein ablöschen, salzen, die Chilischote zugeben und zugedeckt 20 Minuten köcheln. Scampi und Garnelen zugeben und 5 Minuten köcheln, zum Schluss den Knoblauch und die Muscheln ebenfalls 5 Minuten köcheln.
Mit einer langen Pasta wie Spaghetti, Linguini oder Bucatini servieren. Dazu nimmt man die Meeresfrüchte aus der Sauce, mischt die Pasta mit der Sauce und dekoriert das Ganze mit den Meeresfrüchten.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.