Deutsch

This is a classic recipe from the Lombardy region.
I have made some changes to it, as I reduced the amount of the liquid substantially. In the original, the crusty remainders of the cutlet is cooked off with broth, white wine and lemon juice and processed together with the lemon slices to a sauce.
Broth and lemon juice I have left completely and the wine I have reduced to the extent that only four or five tablespoons of sauce is produced, which can be eaten without a so-called filling food with the meat.
The salad in the picture is a salad recycled from a Mediterranean cauliflower.

2 servings

Ingredients:
2 veal cutlets of about 150 g
salt
pepper
1 tablespoon flour
1 tablespoon clarified butter
1 lemon, organic and untreated, thinly sliced
1 cup white wine
possibly some sugar
½ bunch parsley, chopped

Preparation:
Season cutlets on both sides with salt and pepper, coat with flour and fry about one minute in hot fat on each side, keep warm in the 80° warm oven. Cook off the roast remainders with the wine, add the lemon slices and boil down the amount of liquid up to four or five tablespoons. Season the sauce with salt and pepper. If it has become too acidic, you can soften it with a little sugar. Stir in parsley and pour over the ready-served cutlets, garnish with lemon slices.
Tip: The lemon slices can be eaten with, I have removed them.

Preparation time: 15 minutes

English

Das ist ein klassisches Rezept aus der Lombardei.
Ich habe daran einige Änderungen vorgenommen, indem ich die Flüssigkeitsmenge wesentlich reduziert habe. Im Original wird der Bratenrückstand des Schnitzels mit Fleischbrühe, Weißwein und Zitronensaft los gekocht und zusammen mit den Zitronenscheiben zu einer Sauce aufbereitet.
Fleischbrühe und Zitronensaft habe ich komplett weg gelassen und den Weißwein habe ich soweit reduziert, dass nur noch vier bis fünf Esslöffel Sauce entstehen, die ohne einen sogenannten Sattmacher mit dem Fleisch gegessen werden kann.
Der Salat auf dem Bild ist ein als Salat wieder aufbereiteter mediterraner Blumenkohl.

2 Portionen

Zutaten:
2 Kalbsschnitzel von etwa 150 g
Salz
Pfeffer
1 EL Mehl
1 EL Butterschmalz
1 Zitrone, Bio und unbehandelt, in dünne Scheiben geschnitten
1 Tasse Weißwein
evtl. etwas Zucker
½ Bund Petersilie, gehackt

Zubereitung:
Schnitzel von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, im Mehl wenden und in heißem Fett von jeder Seite etwa eine Minute braun braten, im 80° warmen Backofen warm stellen. Den Bratenrückstand mit dem Wein los kochen, die Zitronenscheiben zufügen und die Flüssigkeitsmenge bis auf vier bis fünf Esslöffel einkochen lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte sie zu sauer geworden sein, kann man sie mit etwas Zucker abmildern. Petersilie einrühren und über die fertig angerichteten Schnitzel gießen, mit den Zitronenscheiben garnieren.
Tipp: Die Zitronenscheiben können mit gegessen werden, ich habe sie entfernt.

Zubereitungszeit: 15 Minuten