Deutsch

I got to know this combination of pasta and rice first in the Turkish kitchen, where it was titled logical as Turkish rice. Later I worked with Arabian recipes, also there I noticed again this recipe and it is referred as Arabic rice. Since I am in Facebook in an Egyptian-Arabian group, I repeatedly noticed the phrase Egyptian rice and what can I say? It is also the same recipe. Now Egypt is predominantly Arabic and also many recipes of the Arabic cuisine can also be found in Egypt only that for historical-geographical conditions much less meat is eaten than in other Arabian countries.
This rice is unquestionablyTurkish, under Arabian there is a lot of recipes,often enriched with spices and other ingredients, including this.
As noodles either coarse vermicelli or orzo are used.

2 servings

Ingredients:
1 tablespoon oil
½ cups vermicelli
1 tablespoon oil
1 cup of rice
2 cups hot water or hot, unsalted broth
salt

Preparation:
Heat oil, fry vermicelli until brown. Add rice and let get translucent. Add a cup of liquid and the salt and let it boil until dry. Add the rest of the liquid, cover and allow to boil into the rice/noodle mixture until dry.

Preparation time: 25 minutes

English

Kennengelernt habe ich diese Kombination von Nudeln und Reis zuerst in der türkischen Küche, wo sie folgerichtig als türkischer Reis betitelt wurde. Irgendwann habe ich mich mit arabischer Küche beschäftigt, auch da ist mir das Rezept wieder aufgefallen und es wird hier als arabischer Reis bezeichnet. Seit ich in Facebook in einer ägyptisch-arabischen Gruppe bin, ist mir wiederholt der Begriff ägyptischer Reis aufgefallen und was soll ich sagen? Es ist ebenfalls das selbe Rezept. Nun ist Ägypten mehrheitlich auch arabisch und viele Rezepte der arabischen Küche finden sich auch in Ägypten wieder nur dass in Ägypten historisch-geografisch bedingt wesentlich weniger Fleisch als in anderen arabischen Ländern gegessen wird.
Dieser Reis ist also unzweifelhaft türkisch, unter arabisch gibt es eine Menge Rezepte, vielfach mit Gewürzen und anderen Zutaten angereichert, unter anderem auch dieses.
Als Nudeln kommen entweder grobe Fadennudeln (in Deutschland als Suppennudeln gebräuchlich) oder reisförmige Nudeln, bekannt unter den Namen Risoni (Italien), Kritharaki (Griechenland) und Arpa Sehriye (Türkei), zum Einsatz.

2 Portionen

Zutaten:
1 EL Pflanzenöl
½ Tassen Fadennudeln
1 EL Öl
1 Tasse Reis
2 Tassen heißes Wasser oder heiße, ungesalzene Brühe
Salz

Zubereitung:
Öl erhitzen, Fadennudeln darin braun braten. Reis zugeben und glasig werden lassen. Eine Tasse Flüssigkeit und das Salz zugeben und einkochen lassen. Den Rest der Flüssigkeit zugeben und zugedeckt in das Reis/Nudel-Gemisch einkochen lassen.

Zubereitungszeit: 25 Min.